29. Oktober 2014

7.000 Osram LED erleuchten Sixtinische Kapelle

Die Sixtinische Kapelle in Rom wird ab sofort mit einer neuartigen Lichtlösung von Osram beleuchtet. Nach 500 Jahren sind die kunstgeschichtlich herausragenden Werke im Lichte von insgesamt 7.000 LED in einer bisher einmaligen Qualität zu sehen. Die besonders kunstschonende Installation wurde in den vergangenen Monaten installiert und erlaubt eine vielfach höhere Beleuchtungsstärke.

[Bild: Governatorato dello Stato della Città del Vaticano, Direzione dei Musei]

Zudem wird sie teilweise bis zu 90 Prozent weniger Strom verbrauchen als die aktuell installierte Variante. Das Projekt wurde von der Europäischen Union gefördert. Dr. Klaus Patzak, im Osram Vorstand zuständig für Finanzen und das Segment Luminaires & Solutions: „Osram hat eine LED-Lichtlösung entwickelt, die Maßstäbe setzt bei Energieeffizienz und Lichtqualität. Sie ist eine echte Weltneuheit und eröffnet völlig neue Anwendungsmöglichkeiten für unsere Kunden. Dieses Potenzial werden wir nun zügig ausschöpfen.“



Prof. Antonio Paolucci, Direktor der Vatikanischen Museen: „Die Sixtinische Kapelle beinhaltet die außerordentlichsten Werke, die das menschliche Hirn jemals konzipiert hat, und ist Michelangelos Meisterstück. Wir wollen den 450. Todestag Michelangelos ehren, indem sein Meisterstück eine neue Beleuchtung bekommt.“

Neelie Kroes, Vizepräsidentin der Europäischen Kommission und verantwortlich für die Digitale Agenda für Europa: “Kunst existiert, um uns zu inspirieren und den Geist zu erleuchten. Jetzt wo wir die Sixtinische Kapelle mit LED erleuchten, kann Michelangelos Kunst diese Rolle noch besser ausfüllen als sie es ohnehin schon tut.“

Unterstützt durch die Europäische Union
Das Pilotprojekt mit dem Arbeitstitel LED4Art, wurde von dem europäischen Förderprogramm für Informations- und Kommunikationstechnologien innerhalb des Rahmenprogramms für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (PSP-CIP) gefördert. Ziel des Förderprogramms war es, die neuen Möglichkeiten der LED-Technologie in Bezug auf Energieeffizienz und bessere Lichtqualität zu demonstrieren und dadurch eine schnellere Marktdurchdringung für die neue Technologie zu erreichen. Neben Projektkoordinator Osram sind als Partner die Universität Pannonia in Ungarn, das Institut de Recerca en Energia de Catalunya in Spanien und das Planungsbüro Faber Technica in Italien beteiligt.




 
 

Aktuelle Jobanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com ...

Aktuelle Branchennews

Maritime Atmosphäre – 66 Stufen bis zur Wasserkante

Seewetterfest und schön: Leuchten für die...

Langlebige LED für Allgemeinbeleuchtung von Osram

Die Osconiq S3030 ermöglicht es Kunden, Leuchten...

70 Jahre Licht für extreme Umgebungsbedingungen

Der Leuchtenhersteller NORKA begeht in diesem...

Lichtszenen einfach auf Tastendruck

Tunable-White-System für Downlights – Das ab Werk...

STRUCTURAL – Architektonische Lichtskulpturen

Mit Structural hat Arik Levy ein innovatives...

Luxo L-1 P – Designikone zur Raumbeleuchtung

Glamox präsentiert mit der Luxo L-1 P den...

eltefa feiert 20. Jubiläum

Schwerpunkt Industrietechnik ausgebaut -...

Lawrence Lin zum CEO von LEDVANCE ernannt

Lin will Wandel von LEDVANCE hin zu einem...

EDEKA Center Soltau - Der Markt als regionaler Hotspot

Ralf Ehlers hat in Soltau in der Lüneburger Heide...

Be/Colour! - Fokus auf Dynamik und Kontrast

Mit Farbe zu arbeiten bedeutet, sich nicht allein...

German Design Award 2019 für LUCTRA VITAWORK

Nach zahlreichen Auszeichnungen für die Marke...

Foren News

on-light Forum

Produkt des Monats

Produkt des Monats
November 2018

CHORS MYCO - Leistungsstark und flexibel



Projekt des Monats

Projekt des Monats
November 2018

Targówek Tower - Neue architektonische Würde



Im Portrait

Im Portrait

Keine Leuchten von der Stange



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de

SYLVANIA - Robust & Smart - Start Waterproof LED