08. Mai 2013

Neues Licht zum Wohlfühlen

Das Durchschnittsalter der deutschen Bevölkerung wird immer höher und immer mehr Menschen leben in Pflege- und Demenzeinrichtungen. Die Ansprüche an Beleuchtungssysteme in diesen Einrichtungen sind dementsprechend vielfältig und hoch: Verbesserung der Orientierung, Steigerung des Wohlbefindens und die Unterstützung des Tagesrhythmus gehören zu den Anforderungen an eine optimale Beleuchtung.

Auf der Altenpflege Messe 2013 zeigte TRILUX sein ganzheitliches LED-Beleuchtungskonzept „360° Care“, welches für den Innovationspreis 2013 nominiert wurde [TRILUX GmbH & Co. KG]

Der Leuchtenhersteller TRILUX aus Arnsberg präsentierte auf der Altenpflege Messe vom 9. bis 11. April innovative LED-Lichtlösungen für unterschiedliche Pflegebereiche in der Anwendung, die den Alltag der Bewohner von Pflegeheimen erheblich erleichtern können.



Lichtlösungen in Pflege- und Demenzeinrichtungen müssen hohen Ansprüchen in Sachen Qualität und Zuverlässigkeit genügen – und zusätzlich medizintechnische und therapeutische Aspekte berücksichtigen: Im Empfangsbereich, sowie in Warte- und Aufenthaltszonen, schafft das optimale Licht für Patienten und Besucher eine einladende und beruhigende Atmosphäre – gleichzeitig muss es jedoch dem Personal ermöglichen, sich schnell zu orientieren und Situationen rasch einzuschätzen. In Zimmern von Bewohnern und Patienten wird einerseits Wert auf eine atmosphärische, angenehme Beleuchtung gelegt, andererseits benötigen Ärzte und Pfleger ausreichend helles und weißes Licht für Diagnose und Behandlung. Vor allem für Demenzpatienten, die oft unter dem Verlust der geistigen Leistungsfähigkeit, plötzlichen Stimmungsschwankungen, Ängsten, Orientierungslosigkeit und einem gestörten Tag-Nacht-Rhythmus leiden, ist das richtige Licht von großer Bedeutung.

Dies gelingt TRILUX beispielsweise, unter Einsatz von LED-Lichtmanagementsystemen, mit circadianer Beleuchtung, die das natürliche Licht im Tagesverlauf nachbildet und somit den Biorhythmus der Bewohner unterstützt. Am Messestand in Nürnberg demonstrierte der Leuchtenhersteller anhand verschiedener Produkte – unter anderem Belviso und Plenar –, was ein Lichtmanagementsystem sowohl im Warte- und Flurbereich als auch in Bewohnerzimmern leisten kann. Zudem zeigten die Lichtexperten aus Arnsberg mit der Altigo Wandleuchte und Bodeneinbauleuchte sowie der dekorativen Lichtstele RL, wie die richtige Beleuchtung im Außenbereich Bewohnern von Pflegeheimen sowohl Orientierung als auch Wohlfühlatmosphäre vermitteln kann. Für das ganzheitliche LED-Beleuchtungskonzept „360° Care“ wurde TRILUX für den Innovationspreis Altenpflege 2013 nominiert. Dieses nimmt den Bewohnern Ängste, beruhigt oder aktiviert und verbessert dadurch den Alltag demenzerkrankter Menschen. Außerdem erleichtert das Konzept dem Personal die Pflegearbeit und reduziert die Betriebskosten.




 
 

STELLENANZEIGEN

ON-LIGHT-jobs.com – Das Jobportal im Lighting Business!

Branchennachrichten

Sonderleuchten von Zumtobel inszenieren den Musikschulbau in Wolfurt

In Wolfurt entsteht ein neues Kultur- und...

ERCO Licht für LuxLight Singapur

Lux heißt „Licht“ auf Lateinisch. In der...

Glamox i41 – Langlebige LED-Module für effiziente Stallbeleuchtung

Glamox stellt eine neue LED-Leuchte speziell für...

Ein Streifen – Alle Weißtöne

Das komplette Weißspektrum in einem LED-Streifen...

LOGIC – Neue Beleuchtungslösung ohne Anfangsinvestition

Steigende Energiepreise, strengere...

online-Forum

on-light Forum

Produkt des Monats

Produkt des Monats
September 2017

NERO ACCENT – Akzentbeleuchtung im Kleinformat



Projekt des Monats

Projekt des Monats
September 2017

Careum Auditorium - Licht zur Freude und Licht zum Lernen



Im Portrait

Im Portrait

Keine Leuchten von der Stange



Newsletter

 

 

ON-LIGHT-jobs.com | Das Jobportal im Lighting Business luxlumina | Schweizer Magazin für Architektur und Licht

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de

SylBay LED - Die ausgeklügelte Hallenpendelleuchte