18. Juni 2010

Internationale Expo-Projekte im Licht von iGuzzini

Am 1. Mai wurde sie eröffnet und wird die Stadt Shanghai 184 Tage lang in einen Magneten für Institutionen, kulturelle Vereinigungen und Neugierige aus aller Welt verwandeln – die Weltausstellung 2010. Über 70 Millionen Menschen werden auf der 5,28 Quadratkilometer großen Ausstellungsfläche zu zahlreichen Veranstaltungen und Aktivitäten erwartet.

Außenansicht des italienischen Pavillons [Bild: iGuzzini illuminazione S.p.A.]

Italienischer Pavillon: Darstellung der Innovationskraft und Dynamik der italienischen Wirtschaft am Beispiel des Modesektors, ausgestellte Kleidung speziell für die Expo entworfen von Versace, Prada und Zegna [Bild: iGuzzini illuminazione S.p.A.]

I-TECH: Thema des Raums I-Tech sind Innovation, Fortschritt und “green technologies”, der Raum greift somit auch das Expo Motto “better life, better city” auf [Bild: iGuzzini illuminazione S.p.A.]

Eingangsfoyer des ital. Pavillons: Nachbildung des Mittelportals des Teatro Olimpico di Vicenza, Meisterwerk des Renaissancearchitekten Palladio aus dem Jahr 1585 [Bild: iGuzzini illuminazione S.p.A.]

Büroräume, mit Le Perroquet beleuchtet [Bild: iGuzzini illuminazione S.p.A.]

Außenansicht des französischen Pavillons. iGuzzini war auch bei diesem und dem chinesischen Pavillon Leuchtenlieferant [Bild: iGuzzini illuminazione S.p.A.]

iGuzzini illuminazione, einer der führenden Hersteller von Systemen für Architekturbeleuchtung, nimmt an diesem internationalen „Schaufenster“ höchsten Ranges mit einer Reihe von Projekten teil – als offizieller Partner für die Beleuchtung des „Palazzo Italia“, außerdem als Leuchtenlieferant für den chinesischen und französischen Pavillon sowie der drei vom italienischen Umweltministerium geförderten Gebäude der UBPA „Urban Best Practices Areas“.

Das beherrschende Thema der Expo ist die Stadt. Der diesjährigen Slogan „Better City. Better Life“ greift den Wunsch der Menschen nach einem besseren Leben in den Städten auf und fordert Konzepte zur nachhaltigen, integrierten Stadtentwicklung. Gemäß diesem Leitspruch ist das Konzept des italienischen Pavillons „La Città dell’ Uomo“ – „die Stadt der Menschen“ oder auch „die menschliche Stadt“.



Für die spezielle Architektur des „Palazzo Italia“, ein Parallelepipep mit quadratischem Grundriss, das über 3600 qm umfasst und 18 Meter hoch ist, wurde ein ebenso spezielles Beleuchtungskonzept entwickelt, das die Verbindung zwischen Licht und Architektur, Licht und Mensch unterstreicht. Der Architekt Giampaolo Imbrighi hat es verstanden, die Elemente Wasser, Erde und Licht (künstliches wie natürliches Licht) mit den Sitten und Gebräuchen des Menschen zu verknüpfen und einen Ort zu schaffen, welcher das Beste des Know-hows und des „Made in Italy“ zusammenbringt und von jener Technologie und Kultur berichtet, die Italien berühmt gemacht haben.

Auf den drei Stockwerken des „Palazzo Italia“ – in jener „Stadt der Menschen“, wo Kunst, Design, Mode, technischer und wissenschaftlicher Fortschritt ihren Platz haben, wurden iGuzzini Leuchten der jüngsten Generation eingesetzt. Einige davon wurden sogar eigens entwickelt, um die verschiedenen Anforderungen des Pavillons zu erfüllen. Sie alle sind energiesparend und werden vollständig durch Lichtmanagementsysteme gesteuert. Das Licht inszeniert das von Giancarlo Basili gestaltete Interieur und macht seine Interpretation des Besten aus Italien für die Besucher erfahrbar. In der Ausstellungsebene im Erdgeschoss wird in fünf Räumen jeweils ein Stück Geschichte und Zukunft des großen kulturellen Reichtums Italiens erzählt. „Italy in Motion“, The Making of“, „I-Tech“, „Joy of Living“ und „A bite of Italy“ heißen die Räume, die gemeinsam mit den Büroräumen, dem Restaurant und dem Auditorium von iGuzzini beleuchtet werden. Das Licht hebt Formen und Farben eines „Made in Italy“ hervor, welchem ein unvergänglicher Zauber innewohnt. Strahler des Typs Tecnica oder Le Perroquet, Cestello Wandleuchten, Einbauleuchten der Modelle The Reflex oder Led Plus und Pendelleuchten i88 sind nur einige der vielen Produkte, die für dieses außergewöhnliche architektonische Werk ausgewählt wurden.

Wenn sich das Dunkel der Nacht über Shanghai senkt, zeigt sich der italienische Pavillon, durchsichtig und im inneren Kern lebendig, in seinem nächtlichen Bild und macht das Gewimmel der Menschen, das Leuchten des Geistes, das Licht des Wissens sichtbar.

Auch auf der Weltausstellung in Shanghai ist iGuzzini „Partner for Better Light“.




 
 

STELLENANZEIGEN

ON-LIGHT-jobs.com – Das Jobportal im Lighting Business!

Branchennachrichten

Sonderleuchten von Zumtobel inszenieren den Musikschulbau in Wolfurt

In Wolfurt entsteht ein neues Kultur- und...

ERCO Licht für LuxLight Singapur

Lux heißt „Licht“ auf Lateinisch. In der...

Glamox i41 – Langlebige LED-Module für effiziente Stallbeleuchtung

Glamox stellt eine neue LED-Leuchte speziell für...

Ein Streifen – Alle Weißtöne

Das komplette Weißspektrum in einem LED-Streifen...

LOGIC – Neue Beleuchtungslösung ohne Anfangsinvestition

Steigende Energiepreise, strengere...

online-Forum

on-light Forum

Produkt des Monats

Produkt des Monats
September 2017

NERO ACCENT – Akzentbeleuchtung im Kleinformat



Projekt des Monats

Projekt des Monats
September 2017

Careum Auditorium - Licht zur Freude und Licht zum Lernen



Im Portrait

Im Portrait

Keine Leuchten von der Stange



Newsletter

 

 

ON-LIGHT-jobs.com | Das Jobportal im Lighting Business luxlumina | Schweizer Magazin für Architektur und Licht

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de

SylBay LED - Die ausgeklügelte Hallenpendelleuchte