09. März 2010

Im Portrait

less'n'more® gmbh - Pulheim

Nachhaltigkeit und bedingungslose Funktionalität als Konzept. Oder die neue Ästhetik der Nachhaltigkeit. Dafür steht das Unternehmen less'n'more aus der Nähe von Köln.

Nachhaltigkeit und bedingungslose Funktionalität als Konzept. Oder die neue Ästhetik der Nachhaltigkeit. Dafür steht das Unternehmen less'n'more aus der Nähe von Köln

Less'n'more // weniger Komplexität, mehr Flexibilität

Die erste fokussierbare LED Systemleuchte 2009 - ein Meilenstein und inhaltliche Auseinandersetzung zum Thema Ästhetik und Nachhaltigkeit

Less'n'more // weniger Resourcen, mehr Umwelt - darauf achten wir auch bei der Verpackung

Ohne Wurzeln keine Zukunft - Die Basis - in der Industrie als Werkzeuge eingesetze Leuchten mit Designanspruch

Die Brücke für die LED Technologie in den Wohnbereich - Systemleuchte athene® - Design Kai Steffens

Kleine Schwester - Systemleuchte "zeus" - natürlich ebenfalls fokussierbar - Design Kai Steffens

Less'n'more // weniger Bauteile, mehr Funktionalität // das patentierte Fokussystem der LED Leuchtenserie athene®

Less'n'more - Die Designhaltung im Namen getragen. Ein Mehr durch Weniger

Auf´s Wesentliche konzentrieren. Schlicht und durchdacht.

Sonderausstellung im Beleuchtungshaus Schiffgen in Köln 2010 anlässlich der Passagen

2002 – Nach seinem, mit Auszeichnung abgeschlossenen Studium des Industriedesign in Wuppertal, gründet der Diplom Designer Kai Steffens die less's'n more GmbH. Sein Ziel: formschöne Produkte, die in Ihrer Funktionalität und Einfachheit Maßstäbe setzen sollen. Dieses Designkonzept findet sich seit der Gründung auch im Namen wieder und zieht sich als roter Faden durch alle Entwürfe. Less and more: Weniger Bauteile und mehr Funktionalität.

2003 – Das LED Lichtsystem „zeus“ entsteht und manifestiert erstmals das Erscheinungsbild der Produke von less'n'more. Der Systemgedanke zeichnet sich dadurch aus, dass man aus den gleichen Bauteilen eine große Variation an unterschiedlichsten Leuchten und Werkzeugen schaffen kann. So entstehen aus einer minimalen Anzahl von Bauteilen, welche einfach und umweltschonend hergestellt werden, eine Vielzahl von Einzelleuchten. Das Portfolio reicht von Handleuchten, Inspektions- und Werkstattleuchten bis hin zu Tischleuchten. Die Reduktion auf das Wesentliche führt dazu, dass eine Handleuchte auch bis heute aus weniger als 10 Einzelteilen besteht.

2004 – Auf der „Light and Building“ erhält das patentierte Baukastensystem „zeus“ den renomierten Design Plus Award. Die Kunden von less'n'more finden sich zu dieser Zeit primär in der Industrie. Dort werden die schönen Leuchten besonders ob ihrer robusten und funktionalen Bauweise geschätzt.

2005 – Die Produktion wächst. Man entscheidet sich bewusst weiterhin am Standort Deutschland zu produzieren um unnötige Wege zu vermeiden und die hohe Fertigungsqualität sicher stellen zu können.

2006 – Umzug nach Pulheim zu Füßen der schönen Domstadt Köln. In größere Räumlichkeiten im historischen Walzwerk.

2008 – Christian Dinow, ebenfalls Diplom Designer, tritt als zweiter Kreativer in die Geschäftsführung ein und verantwortet von nun an die Bereiche Marketing und Vertrieb.

2009 – Der technische Durchbruch der LED Leuchtmittel Ende des Jahres 2008 ermöglicht nun endlich auch, bereits seit langem geplante Leuchten umzusetzen und neue Bereiche zu erschließen. So entsteht 2009 mit dem System „athene“ die erste fokussierbare LED Systemleuchte als inhaltliche Auseinandersetzung mir der Ästhetik der Nachhaltigkeit. Aufbauend auf einem bis dato einzigartigem Leuchtkopf mit patentierter Technik entsteht nun eine ganze Familie an Leuchten. Die Brücke in den Wohn- und Objektbereich ist erfolgreich geschlagen. „athene“ räumt in Sachen Helligkeit, Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und Lichtfarbe mit alle Vorurteile gegenüber der LED Technik auf. Sei es als Tischleuchte, Standleuchte, Wand- oder Klemmleuchte „athene“ begeistert in ihrer Vielfältigkeit.

2010 – Die Systemleuchte „athene“ wird beim Publikumsvoting zur Leuchte des Jahres auf einen hervorragenden zweiten Platz gewählt. Das Vertriebsnetz über den gehobenen Leuchtenfachhandel in Deutschland und dem europäischen Ausland wächst weiter. Alle Zeichen deuten darauf hin: Ein
Wertewandel, hin zu nachhaltigen Produkten auch im Designbereich, sowie die Ablösung der Enegiesparlampe stehen kurz bevor.

Besuchen Sie less'n'more® auf der Light+Building – Halle 1.1 Stand H11.


less'n'more GmbH
Rommerskirchener Straße 21
Im Walzwerk, Haspel VII 33
D-50259 Pulheim bei Köln
Tel.: +49 2238 9699558
Fax: +49 2238 9699559
E-Mail: info(at)less-n-more.com
Internet: www.less-n-more.com




 
 

STELLENANZEIGEN

ON-LIGHT-jobs.com – Das Jobportal im Lighting Business!

Branchennachrichten

LCT - Prämierte Lichtbeton-Technologie für Smart Cities

Mit Light & Concrete Technology (LCT) tritt ein...

BELUX Leuchtenfamilie Koi erhält Zuwachs

BELUX Leuchtenfamilie KOI von Naoto Fukasawa...

Museumsarchitektur und Kunstwerke effektvoll inszeniert

Kunstgeschichte lebendig modelliert: ERCO im...

LP CAPSULE - Neue Maßstäbe für die Außenbeleuchtung

Louis Poulsen erweitert die Kollektion im Bereich...

Osram unterstützt "Healthy Offices”-Studie

Aktuelle Untersuchungen belegen Wirksamkeit von...

online-Forum

on-light Forum

Produkt des Monats

Produkt des Monats
Oktober 2017

GRID LFO - Viel architektonisches Feingefühl



Projekt des Monats

Projekt des Monats
Oktober 2017

Habel Berlin - Raffiniertes Facelift in bester Lage



Im Portrait

Im Portrait

Keine Leuchten von der Stange



Newsletter

 

 

ON-LIGHT-jobs.com | Das Jobportal im Lighting Business luxlumina | Schweizer Magazin für Architektur und Licht

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de

SylBay LED - Die ausgeklügelte Hallenpendelleuchte