01. Januar 2012

Projekt des Monats
Januar 2012

Hotel Belvoir – Identitätsstiftende Merkmale

An aussichtsreicher und geschichtsträchtiger Lage über dem Zürichsee konnte das Architekturbüro MOKA einen außergewöhnlichen Hotelneubau realisieren. Das im kürzlich eröffnete Hotel Belvoir ist die Summe einer Zusammenarbeit unterschiedlichster Planungs- und Kreativbüros. Für den Bau verantwortlich zeichnet das Stadtzürcher Architekturbüro MOKA.

Dem eher nüchternen Restaurant von Innenarchitekt Peter Kern haben die Lichtplaner einen Himmel voller Pendelleuchten des Modells Castore gegenübergestellt. Durch verschiedene Lichteinstellungen wird zudem tags und nachts eine stimmungsvolle Atmosphäre geschaffen [Bild: Artemide GmbH]

An aussichtsreicher und geschichtsträchtiger Lage über dem Zürichsee konnte das schweizer Architekturbüro MOKA mit dem Hotel Belvoir einen außergewöhnlichen Hotelneubau realisieren [Bild: Artemide GmbH]

Entstanden ist ein halbmondförmiges, über die Hügelkante geschobenes Gebäude, dessen geknickte Fassaden größtmöglichen Gebrauch von der Aussicht machen [Bild: Artemide GmbH]

Den multifunktionalen Belvoir-Saal hat Innenarchitektin Pia Schmid mit farbigen Wandflächen und dunklem Parkett versehen. Die Deckenleuchten aus der Produktfamilie „Tagora“ in warmen Goldtönen schaffen unterschiedliche Lichtstimmungen [Bild: Artemide GmbH]

Die Zimmer verfügen über benutzerfreundliche Interieurs mit warmen Materialien und haben allesamt Loggias mit Seesicht. Die LED-Leseleuchten Jet stammen von Artemide Nord Light [Bild: Artemide GmbH]

Projektleiter und Büropartner Beat Küttel erinnert sich an die Planung: „Das Projekt war ziemlich komplex. Zum einen beinhaltet ein Hotel per se bereits die unterschiedlichsten Raumprogramme, zum andern galt es die steile Hangkante mit ihrer Fernsicht optimal zu nutzen und möglichst alle Räume an der Seesicht teilhaben zu lassen.“

Entstanden ist ein halbmondförmiges, über die Hügelkante geschobenes Gebäude, dessen geknickte Fassaden größtmöglichen Gebrauch von der Aussicht machen. Rückwärtig nimmt der so geschaffene Hof die Vorfahrt auf und führt den Gast unmittelbar ins offene Herz des Hauses. „Das Ankommen direkt in der Mitte der Anlage“, so liest man in der Projektbeschreibung der Architekten, „ist ein wichtiges Thema für die Erschließung und gleichzeitig ein Garant für kurze Wege.“


Für das gesamte Lichtkonzept des Hotels Belvoir in Rüschlikon war die Zürcher Firma Lichtkompetenz zuständig. Die Innenarchitektin und Projektleiterin Eva Pöpsel erläutert die Vorgehensweise:

Es ist notwendig, dass man als Lichtplaner frühzeitig beigezogen wird und bei der Projektentwicklung mitreden kann. Gemeinsam mit Bauherrschaft, Architekten und Innenarchitekten erarbeiteten wir ein Beleuchtungskonzept. Dieses soll die Architektur/Innenarchitektur verstärken und akzentuieren, Stimmungen schaffen und den Gast durchs Haus leiten. Räumlich unterscheiden wir allgemein zwischen Verkehrs- und Aufenthaltszonen. In einem Hotel gibt es naturgemäß viele verschiedene Nutzungszonen mit unterschiedlichen Anforderungen an die Beleuchtung.“

Für die Beleuchtungskörper sowie die technischen Lösungen wurde Artemide als Partnerfirma beauftragt. Rund 3.500 Leuchten mit über 100 verschiedenen Modellen hat Artemide ins Hotel Belvoir geliefert. Eine Besonderheit stellen die über 800 Einbau-Downlights mit LED-Leuchtmittel dar. Ursprünglich war hier der Einsatz herkömmlicher Halogen-Leuchtmittel geplant, doch nach einer Wirtschaftlichkeitsberechnung konnte die Firma Lichtkompetenz die Bauherrschaft von LED überzeugen, die zwar teurer in der Anschaffung, aber günstiger im Betrieb und sehr viel langlebiger ist. Die Leuchtdioden wurden übrigens von Nord Light, dem LED-Spezialisten der Artemide Gruppe, produziert.

Identitätsstiftende Merkmale und technische Anforderungen und sind die wichtigsten Parameter einer Hotel-Lichtplanung. Auf Grund der beiden Geschäftsbereiche „Design“ und „Architectural“ ist Artemide in der Lage beide Ansprüche einer Hotelbeleuchtung  innovativ, qualitativ hochwertig und mit einem einzigartigen Anspruch an Design zu erfüllen. Aus diesem Grund ist Artemide einer der weltweit führenden Hersteller im Bereich Hospitality.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

SHOEMAKER - Klassiker modern aufgelegt

Bei Grok by LEDS C4 haben kreative Entwickler und...

„Spectrum“ – Wenn das Unsichtbare zählt

Zumtobel stellt mit „Spectrum“ die neue...

ONYXX LINEA PRO - Perfekte Individualisierung bis ins Detail

Mit ONYXX LlNEA PRO erweitert Grimmeisen Licht...

Härtetest im Polarmeer

Lichtlösungen zu entwickeln, die auch unter den...

LUNATA Reload – Lichtkonzept mit Charakter

Innovative Beleuchtungskonzeption für besondere...

Insta feiert 50 Jahre Elektronik in der Gebäudetechnik

Der Geburtstag des Lüdenscheider...

YANO - Ringe aus Licht

Die neue YANO besteht aus zwei separat...

Einfache Umgestaltung - Die neue VCT-Technologie von Thorn

Die neue VCT-Technologie von Thorn bietet eine...

25 Kilometer Lichtlinien für die Bahnhöfe der neuen Metro in Doha

ag Licht entwickelt in Kooperation mit UNStudio...

Neue OSRAM DULUX LED-Lampe von LEDVANCE auf den Markt

LEDVANCE erweitert sein Angebot an...

Würth Elektronik erweitert SMT-LED-Serie WL-SWTP

Große Auswahl weißer LED - Würth Elektronik hat...

ZAPP! - Virenfreie Raumluft durch UV-C

Büros, Empfangs- und Aufenthaltsbereiche,...

AKTUELLES IM FORUM

on-light Forum

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Dezember 2020

OPTIO – Flexibel einsetzbares Multitalent



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Dezember 2020

Ernst Barlach Haus - Der Architektur den Vorrang gelassen



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de