05. Februar 2018

Poulsen's Panthella MINI strahlt hell in neuem Chromglanz

Verner Panton kooperierte 1971 mit Louis Poulsen, um eine Leuchte zu entwickeln, die zu einer echten Ikone werden sollte: die kuppelförmige Panthella, die dem Licht Form verleiht und ihre Umgebung sanft beleuchtet, um ein ideales Ambiente zu schaffen. Seitdem ist die Nachfrage nach der organischen, eleganten Form stetig gewachsen.

[Bild: Louis Poulsen A/S]

[Bild: Louis Poulsen A/S]

[Bild: Louis Poulsen A/S]

Aus diesem Grund hat Louis Poulsen im Jahr 2016 die Panthella MINI entworfen, die mit ihrer kompakten Form auch in kleine Räume passt. Um Pantons ursprüngliche Vision einer metallenen Leuchte zum Leben zu erwecken, präsentiert Louis Poulsen nun die Panthella MINI mit verchromter Oberfläche.



Die Inspiration für die neue verchromte Panthella Mini lieferte Verner Panton selbst. Für die ursprüngliche Tisch- und Stehleuchte dieses Designs favorisierte er eine Beschichtung aus eben jenem Material. Wie bei den farbenfrohen Ausführungen aus dem Jahr 2016, ist auch der Schirm der verchromten Panthella MINI aus Metall gefertigt. Die Chrom-Oberfläche spiegelt und verzerrt auf spielerische Weise ihre Umgebung. Dadurch verschmilzt die Leuchte mit dem Raum – sie bereichert und belebt jedes Interieur.

„Als Verner Panton die Panthella-Leuchte 1971 gemeinsam mit Louis Poulsen entwickelte, wollte er das Design mit einem Metallschirm ausstatten. Doch dies war zu diesem Zeitpunkt technisch noch nicht möglich“, erläutert Rasmus Markholt, Design Manager bei Louis Poulsen. „Im Jahr 2016 konnten wir seine Vision Wirklichkeit werden lassen, indem wir zunächst die Panthella MINI mit lackierten Metallschirmen in kräftigen Farben aus Pantons eigener Palette auf den Markt brachten. Nun haben wir seine Vision in enger Zusammenarbeit mit der Familie Panton sogar noch weiter vorangetrieben – mit einer echten metallisierten Oberfläche. Das Design behält also seine symbolträchtige Form und erhält gleichzeitig einen völlig neuen Ausdruck. Die Leuchte baut eine direkte Beziehung zu allem und jedem in ihrer Umgebung auf.“

Die Panthella MINI sorgt dank der eingebauten LED-Technologie für individualisierbares, hochwertiges Licht. Die stufenlose Dimmfunktion ermöglicht eine einfache Anpassung von 15 bis 100 Prozent. Zudem kann das Helligkeitsniveau festgelegt werden, das die Leuchte beim Einschalten abstrahlt. Darüber hinaus verfügt die Leuchte über eine Timer-Funktion, mithilfe derer sie sich nach 4 bis 8 Stunden automatisch abschaltet. Dank des kleineren Formats mit einem kompakten Durchmesser von 250 mm und einer Höhe von 335 mm findet die Leuchte auch mühelos auf Fenstersimsen, Regalen, Beistelltischen oder anderen begrenzten Flächen Platz. Die neuen Schirme sind auf der Innenseite weiß und strahlen das Licht nach unten ab. Dort wird es von dem trompetenförmigen Fuß wieder nach oben und in den Raum reflektiert. Die verchromte Panthella MINI ist ab März 2018 erhältlich.

Unkonventionelles Design: das Erbe von Verner Panton
Verner Panton (1926–1998) ist bekannt für seine inspirierenden und farbenfrohen Designs. Diese Eigenschaften treffen auch auf seine Persönlichkeit zu. Panton war ein echtes Unikat mit einem außergewöhnlichen Sinn für Farben, Formen, Lichtfunktionen und Räume. Er kreierte eine Reihe moderner Leuchten mit Persönlichkeit und unterschied sich damit deutlich von seinen skandinavischen Zeitgenossen.

Während die meisten dänischen Architekten in den 1950er und 1960er Jahren mit Holz und anderen Naturmaterialien arbeiteten, hatte Verner Panton ein Faible für neue Materialien. So entwickelte er sich zu einem Spezialisten für Stahl, Kunststoff, Plexiglas und Glasfaser. Seine Entwürfe aus synthetischen Elementen waren wegweisend. Er war ein echter Pionier von Designs aus Kreisen und runden Formen – noch bevor diese unter dem Banner des „organischen Designs“ in den Mainstream übergingen.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Deutscher Lichtkunstpreis 2022 an Prof.Dr. Ulrike Gehring

Die Kunsthistorikerin Ulrike Gehring erhält den...

PLUSMINUS - Das neue Zeitalter der Beleuchtung

Plusminus ist ein Beleuchtungssystem, das...

NICHIA LED 2019F - Echte Alternative zu NAV HPS

Gemeinschaftsprojekt „Rosenheim“ leuchtet im...

Es ist „angelichtet“ – Das Programm der 7. LICHTWOCHE München steht

Vom 5. bis zum 12. November 2021 geht die 7....

Jetzt auch in Schwarz - Innovative Sensorik von STEINEL

Mit der Sortimentserweiterung von STEINEL haben...

KEA - Hört aufs Wort und macht ultra-gemütliches Licht

Perfekt für gemütliche Winterabende: Müller-Licht...

BASIC-Präsenz- und Bewegungsmelder mit IP54

Gut geschützte Effizienz für kleines Budget -...

Maßgeschneiderte ERCO Lichtlösungen für ein ikonisches Gebäude

Relighting des Düsseldorfer Schauspielhauses -...

Neues Produktportfolio SUN@HOME von LEDVANCE

Das erste Licht, das man nicht nur sehen, sondern...

CoeLux im Projekt „IdeasTrainCity“ der Deutschen Bahn

CoeLux ist Partner des futuristischen Projekts...

HANGMAN - Charme und unglaubliche Sorgfalt im Design

Das australische Leuchtenunternehmen Rakumba und...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Oktober 2021

LOG 50 – Perfekte Systemergänzung



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Oktober 2021

Up! Berlin - Transformation vom Warenhaus zum Workspace



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de