31. August 2011

Ohne Risiken, aber mit Nebenwirkungen

Klaus Mellis ist Apotheker mit Leib und Seele. Und er ist ein Mensch, der gerne über den Tellerrand schaut. Neben seiner physischen Mauritius Apotheke in der Hülser Strasse in Krefeld, die über den normalen Apothekenbetrieb hinaus mit einem eigenen Labor ausgestattet und im Bereich parenteraler Versorgung aktiv ist, betreibt er für seine Kunden einen Online-Versandshop, lässt gerade eine eigene App für i-pod und smartphones entwickeln und hat den wohl ersten Apotheken-Autoschalter in der Region Düsseldorf eingerichtet, an dem seine Kunden bequem ihre Rezepte einlösen können.

Für den Nachtbetrieb schwört Klaus Mellis auf den Farbwechsel der Lichtdecke, da die unterschiedlichen Lichtfarben auf Passanten und die Insassen vorbeifahrender PKWs eine starke Anziehungskraft haben. „Menschen, die jeden Abend hier vorbeikommen, haben immer einen anderen Eindruck und prägen sich unsere Apotheke ein“ [Bild: H.G.Esch für LOBS.LED]

Über ihre lange Lebensdauer von ca. 50.000 Stunden bleibt die Lichtfarbe der LEDs von LOB.LED stabil, da der Spezialist nur Qualitäts-Chips und ein jeweils maßgeschneidertes Thermomanagement verwendet, das die Wärme schnell und effektiv von der Platine ableitet [Bild: H.G.Esch für LOBS.LED]

In der Mauritius Apotheke sind die Leuchten zum Teil Tag und Nacht eingeschaltet. „Trotzdem sparen wir jetzt 3.000 Euro im Jahr an Energiekosten“, sagt der Apotheker. „Neben der neuen Klimaanlage verdanken wir dies zum großen Teile den LED Leuchten. Denn im Durchschnitt spart man damit 60 Prozent an Energie“ [Bild: H.G.Esch für LOBS.LED]

Für die Grundbeleuchtung an den Handverkaufsplätzen, Merchandisern und Regalen wurden sparsame 45W starke LEDs eingesetzt, die energieverzehrende 300W HQi Lampen ersetzen [Bild: H.G.Esch für LOBS.LED]

Für die Mauritius Apotheke in Krefeld lieferte LOBS.LED eine individuell konfigurierte Lichtdecke, die 18 cm unterhalb der Raumdecke montiert wurde [Bild: H.G.Esch für LOBS.LED]

Sieben LED-Sets mit drei parallel geschalteten Steuergeräten sorgen für einen Farbwechsel von Rot und Orange über Gelb und Grün bis Blau und Violett. Mit Leuchtstoffröhren würde die Lichtdecke dreimal soviel Energie verbrauchen [Bild: H.G.Esch für LOBS.LED]

Da LED Licht nach vorne keine Wärme abstrahlt, können die Lichtquellen völlig unbedenklich ganz nah an die wärmeempfindliche Ware gebracht werden. Das bringt die Farben der Verpackungen zum Leuchten und die Kunden fühlen sich angezogen [Bild: H.G.Esch für LOBS.LED]

„Wir haben jetzt die erste Niedrig-Energie Apotheke und außerdem nur noch ein Drittel des CO2 Ausstoßes. Das ist umwelt- und gesundheitsbewusst und passt natürlich hervorragend zu einer Apotheke“, schwärmt Apotheker Klaus Mellis [Bild: H.G.Esch für LOBS.LED]

An dem wohl ersten Apotheken-Autoschalter in der Region Düsseldorf können die Kunden der Mauritius Apotheke bequem ihre Rezepte einlösen [Bild: H.G.Esch für LOBS.LED]

Im großzügigen Backoffice des Verkaufsraums wurden alle mit konventionellem Vorschaltgerät betriebenen Leuchtstoffröhren im 1:1 Austausch durch VDE-zertifizierte LED-Röhren von LOBS.LED ersetzt. Nach einer Starter-Überbrückung konnte die LED-Beleuchtung ohne jedes Risiko in Betrieb genommen werden [Bild: H.G.Esch für LOBS.LED]

So aufgeschlossen der Apotheker allem Neuen und Ungewöhnlichen gegenüber ist, so skeptisch zeigte er sich beim Thema LED Beleuchtung, das anlässlich der Renovierung des Standortes an ihn herangetragen wurde. „Diese blauen Funzeln wollen wir gar nicht“, wehrte sich der unkonventionell auftretende Naturwissenschaftler gegen das Leuchtmittel, das eine extrem große Energieeinsparung versprach. Zugegeben, er sei nicht auf dem neuesten Stand gewesen, räumte er später ein.



Tatsächlich hat die Entwicklung der LED für professionelle Lösungen in jüngster Zeit bahnbrechende Erfolge erzielt. Und auch die Erst-Investition stellt keine Hürde mehr dar, sofern ein erfahrener, hochspezialisierter Anbieter wie LOBS.LED im Boot ist, der sich seit mehr als zehn Jahren ausschließlich auf die innovative Beleuchtungstechnologie konzentriert und Produkte zu marktgängigen Preisen anbieten kann. Nach einer eingehenden Beratung durch den Spezialisten aus Speyer zeigte sich Klaus Mellis aufgeschlossen. Zumal er neben der Grundbeleuchtung der Mauritius Apotheke ein ganz besonderes Beleuchtungsszenario installieren wollte, das mit LED am effizientesten zu realisieren ist.

„Die Idee zu einer Lichtdecke mit dynamischem Farbwechsel hatte ich, als ich mich mit einer therapeutisch eingesetzten LED-Lichtbrille beschäftigte“, informiert der Apotheker, der seinen Kunden immer etwas Besonderes bieten möchte. „Als Naturwissenschaftler habe ich mich anfangs darüber lustig gemacht. Doch dann wurde mir klar, dass jeder Mensch je nach Stimmungslage eine Affinität zu bestimmten Lichtintensitäten und –farben hat. Wenn meine Frau die LED-Lichtbrille in ihrer orthopädischen Praxis einsetzt, spüren die Patienten eine positive Beeinflussung ihres Wohlbefindens. Jeder pickt sich von dem Licht das heraus, was er gerade braucht. Das wollte ich in meiner Apotheke auch erreichen.“

In einer kleinen Warte- und Beratungszone des gut strukturierten Verkaufsraums, dessen drei fest besetzte, jeweils mit einem Computer ausgestattete Handverkaufsplätze aus Gründen der Diskretion leicht versetzt angeordnet sind, ließ der Apotheker seine Idee wahr werden. LOBS.LED lieferte ihm eine individuell konfigurierte Lichtdecke, die 18 cm unterhalb der Raumdecke montiert wurde. Betrieben wird sie mit sieben LED-Sets mit drei parallel geschalteten Steuergeräten, die für einen Farbwechsel von Rot und Orange über Gelb und Grün bis Blau und Violett sorgen. „Mit Leuchtstoffröhren würde die Lichtdecke dreimal soviel Energie verbrauchen,“ informiert der inzwischen zum LED-Fan mutierte Apotheker und fährt fort: „Wir haben jetzt die erste Niedrig-Energie Apotheke und außerdem nur noch ein Drittel des CO2 Ausstoßes. Das ist umwelt- und gesundheitsbewusst und passt natürlich hervorragend zu einer Apotheke.“ Und bei seinen Kunden würde dieses gewisse Extra hervorragend ankommen, schwärmt Klaus Mellis.

Inzwischen hat der Apotheker aus Leidenschaft die marketing-unterstützenden Möglichkeiten einer solchen Lichtdecke entdeckt, die neben dem dynamischen Farbwechsel auch statisches farbiges Licht ermöglicht. Diese Tatsache macht sich die Mauritius Apotheke bei Aktionen zugute. „Wenn wir in den Regalen in diesem Bereich Produkte mit organgefarbener Verpackung promoten, programmieren wir die Decke ebenfalls auf orange. Das ist ein toller Effekt.“ Für den Nachtbetrieb schwört Mellis jedoch auf den Farbwechsel, da die unterschiedlichen Lichtfarben auf Passanten und die Insassen vorbeifahrender PKWs eine starke Anziehungskraft hätten. „Menschen, die jeden Abend hier vorbeikommen, haben immer einen anderen Eindruck und prägen sich unsere Apotheke ein.“

Auch an der Regalbeleuchtung kann sich der Apotheker begeistern. Da LED Licht nach vorne keine Wärme abstrahlt, können die Lichtquellen völlig unbedenklich ganz nah an die wärmeempfindliche Ware gebracht werden. „Das bringt die Farben der Verpackungen zum Leuchten und unsere Kunden schauen hin. Sie fühlen sich davon angezogen.“

Für die Grundbeleuchtung an den Handverkaufsplätzen, Merchandisern und Regalen wurden sparsame 45W starke LEDs eingesetzt, die energieverzehrende 300W HQi ersetzen. Dafür wählte der Apotheker ein neutral-weißes Licht. „Von LOBS.LED hätten wir auch warm-weiß bekommen können, und ich bin froh, dass die LED Industrie jetzt in der Lage ist, ein Weiß mit warmem Charakter zu produzieren, aber aufgrund der warmtonigen Holzoberflächen der Möblierung erschien mir neutral-weiß am besten. Früher gab es LEDs ja nur in kalt-weiß. Das wäre überhaupt nicht infrage gekommen.“
Klaus Mellis und seine 18 Mitarbeiter, vier davon selbst Apotheker, sind überzeugt von der Lichtwirkung im einzelnen und von dem Gesamtresultat. Im großzügigen Backoffice des Verkaufsraums haben sie daher auch auf LED umgerüstet und alle mit konventionellem Vorschaltgerät betriebenen Leuchtstoffröhren im 1:1 Austausch durch VDE-zertifizierte LED-Röhren von LOBS.LED ersetzt. „Das war super einfach“,  ist Mellis begeistert. „Der Elektriker musste lediglich den Starter überbrücken, und schon konnten wir die LED-Beleuchtung ohne jedes Risiko in Betrieb nehmen.“

Die Risikofreiheit ist tatsächlich entscheidend, wenn es um den 1:1 Austausch von LED- gegen Leuchtstoffröhren geht. Längst eignen sich dazu nicht alle im Markt angebotenen Produkte. Erst die VDE-Zertifizierung bescheinigt, dass es beim einseitigen Einsetzen der LED-Röhre keine Gefahr eines elektrischen Schlages gibt.

Risikofreiheit im weiteren Sinne kann der gesamten LED-Beleuchtung in der Mauritius Apotheke attestiert werden. Denn über ihre lange Lebensdauer von ca. 50.000 Stunden bleibt die Lichtfarbe der LEDs von LOB.LED stabil, da der Spezialist nur Qualitäts-Chips und ein jeweils maßgeschneidertes Thermomanagement verwendet, das die Wärme schnell und effektiv von der Platine ableitet. Außerdem amortisieren sich die Leuchten, je nach Brenndauer, aufgrund ihrer hohen Energieeinsparung bereits nach wenigen Jahren. In der Mauritius Apotheke in Krefeld sind die Leuchten zum Teil Tag und Nacht eingeschaltet. „Wir haben jetzt eine Beleuchtung ohne Risiken, aber mit Nebenwirkungen“,  sagt Klaus Mellis, der auch Vorsitzender des Ausschusses für Qualitätssicherung der Apothekerschaft in  Nordrhein ist, verschmitzt. „Wir sparen nämlich 3.000 Euro im Jahr an Energiekosten. Das liegt teilweise an der neuen Klimatechnik, die wir seit der Renovierung einsetzen. Zum großen Teil verdanken wir die positive Nebenwirkung aber den LED Leuchten. Denn im Durchschnitt spart man damit 60 Prozent an Energie.“




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

SLACK-LINE - Hochvariable Lichtmodule

"Am Anfang stand eine einfache Schlaufe, am Ende...

WIBRE stärkt sein europäisches Vertriebsnetz

LUXED Beleuchtungen GmbH ist exklusiver Partner...

Tobias Grau revolutioniert Office-Beleuchtung mit der neuen Kollektion TEAM

Tobias Grau freut sich, TEAM vorzustellen: eine...

SRT-LICHTBANDSYSTEM - Flexibel, effizient und 100 Prozent variabel

Regiolux präsentiert mit dem SRT-Lichtbandsystem...

IR ist Intelligence Ready

Für ewo entwickelte Jörg Boner eine neue...

Forever modern - KAISER idell Lamps in neuen Farben

Das Designunternehmen Fritz Hansen präsentiert...

Intelligente Lichtsteuerung per Plug-and-play

Neue ESYLUX-Präsenz- und Bewegungsmelder mit...

Lichttechnische Messungen an LED-Leuchten

Die LED verdrängt immer mehr die konventionellen...

Wirksamer Hebel für mehr Energieeffizienz

Der lange Weg zum gutem Licht - Der...

Source 4WRD Color - Homogener Lichtstrahl

Source 4WRD Color markiert nächste Generation der...

AKTUELLES IM FORUM

on-light Forum

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Oktober 2020

MAGNETICS – Versetzen, verschieben und neu konfigurieren



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Oktober 2020

RDL AG Suhr – Licht und Akustik prägen das Raumklima



Im Portrait

Im Portrait

Keine Leuchten von der Stange



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de