16. Juni 2011

Neue KNX-Dimmerfamilie

preussen automation stellt eine neue KNX-Dimmerfamilie vor. Die DimME KNX-Serie ermöglicht das komfortable Schalten und Dimmen von verschiedensten Leuchten. Die Dimmer sind in vier Ausführungen mit bis zu sechs Kanälen erhältlich.

Mit Phasenabschnittsdimmer DimME KNX vielfältige Lichtambiente erzeugen [Bild: preussen automation GmbH]

Mit den KNX-Phasenabschnittsdimmern der DimME-Produktfamilie kann man bequem bis zu sechs unabhängige Leuchtzonen à zehn Szenen regeln. preussen automation bietet den Phasenabschnittsdimmer in vier Varianten an – mit einem, zwei, vier oder sechs Kanälen. Die maximale Gesamtlast beträgt für alle Dimmer der Produktfamilie sechs Ampere. 



Die maximale Ausgangslast ist für den Zweikanaldimmer DimME 2 KNX auf vier Ampere pro Kanal geregelt; der DimME 4 KNX kann bis zu drei Ampere, der DimME 6 KNX bis zu 1,5 Ampere pro Kanal belastet werden. Die BUS-Verbindung wird über eine KNX/EIB Anschlussklemme geschaffen, der Geräteeinbau erfolgt per Standard-35-mm-Hutschienenmontage.

Mit den KNX-Dimmern lassen sich individuelle Lichtstimmungen für unterschiedlichste Bedürfnisse erzeugen. Eine gute Ausleuchtung im Arbeitszimmer, eine punktuelle Beleuchtung in der Leseecke oder gedämpft, warmes Licht für den Essbereich – in jedem Raum kann eine spezifische und optimale Stimmung erzeugt werden. Dabei können von jedem Dimmer gleichzeitig mehrere Leuchten geregelt werden, so dass im Handumdrehen das perfekte Ambiente geschaffen ist. Während der KNX-Dimmer im Schaltschrank verschwindet, ist als sichtbarer Wandschalter für den Benutzer jeder beliebige KNX Schalter optimal verwendbar.

Die Dimmgeschwindigkeit lässt sich dabei für jede Szene individuell regeln. Somit kann festgelegt werden, wie schnell beim Ein- oder Ausschalten gedimmt werden soll. Darüber hinaus ist die Dimmzeit über mehrere Kanäle einstellbar, so dass alle angeschlossenen Leuchten gleichzeitig die gewünschte Helligkeit erreichen – auch bei unterschiedlichen Ausgangshelligkeiten. Gemäß der Eigenschaften der Leuchte werden die Dimmwerte zuvor in die Programmiersoftware eingepflegt. Der Controller überträgt die Werte zur Ausgangsspannung, um die Helligkeit der Leuchten zu regulieren.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Forming AG - Industrieleuchte CRAFT II plus trotzt herausfordernder Umgebung

Volle Widerstandskraft, weniger Energiebedarf:...

NILE - Ein Gleichgewicht der Gegensätze

Rodolfo Dordoni erneuert den experimentellen...

Mehr als 30 Jahre Architekturlichtplanung

Band 5 der Werkberichtreihe von Licht Kunst Licht...

Minimal Impact – Maximum Output

Ein visionärer Architektur-Prototyp mit...

Positive Weichenstellungen bei Sylvania in Erlangen

Die bevorstehenden europäischen Lampenverbote...

TUBE LIGHT - Design-Ikone in neuer Ausführung

Ein radikales Statement und eine Ikone der...

Neuer Umgebungslicht- und Näherungssensor von ams OSRAM

Genaues Farb- und Helligkeitsmanagement in...

Bauprojekt Koralmbahn Granitztaltunnel - Sicherheit im Untertagebau

Zumtobel bringt das Internet der Dinge unter Tage...

TONDA - Ein magisches Gleichgewichtsspiel wird zum Blickfang

Die neue Pendelleuchte Tonda von Ferruccio...

Stilvolle Beleuchtung im «Vieux Valais»

Einzigartiges Wechselspiel von Licht und Schatten...

Es hat den Dreh raus

Rutronik vertreibt das Raystar OLED mit...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Juli 2022

MANIFESTO – Ästhetische Ausgewogenheit



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Juli 2022

HeidelbergCement - Ein Ort der Interaktion



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de