30. August 2018

Colour-Update - Enigma in edlem Schwarz

Im Jahr 2003 enthüllte Shoichi Uchiyama ein neues Design für Louis Poulsen: die Pendelleuchte Enigma. Darin wurde der traditionelle Kronleuchter zu hauchdünnen Ebenen, bestehend aus konzentrischen Kreisen, dekonstruiert. Mit ihrer modernen Schlichtheit, originellen Form und der einzigartigen Lichtgestaltung wurde die Enigma schnell zum Bestseller.

[Bild: Louis Poulsen A/S]

[Bild: Louis Poulsen A/S]

[Bild: Louis Poulsen A/S]

[Bild: Louis Poulsen A/S]

[Bild: Louis Poulsen A/S]

Der Designer Shoichi Uchiyama gründete 1977 das nach ihm benannte Shoichi Uchiyama Design Office und hat sich seitdem der Kreation von Leuchten mit blendfreiem, indirektem Licht verschrieben [Bild: Louis Poulsen A/S]

Zunächst nur in Weiß erhältlich, wird nun das stylische neue Gegenstück in Schwarz gelauncht. Die neue schwarze Edition – erhältlich in den Größen Ø 425mm, Ø 545mm und Ø 825mm – erweitert die dekorativen Möglichkeiten. 



Durch die Art, wie sie das Licht formt und lenkt, schafft sie einen visuell spannenden sowie atmosphärischen Effekt. Die kühne, skulpturale Form und das weiche kontrollierte, blendfreie LED-Licht der Enigma leuchtet Flächen und Umgebungen gleichmäßig aus. Ideal für Eingangsbereiche, Flure und Wohnbereiche sowie über Esszimmertischen, Küchentheken oder -inseln.

„Die neue schwarze Ausführung passt mit ihrer einzigartigen Ausstrahlung, die sich von der ursprünglichen, mattierten Version unterscheidet, gut in behutsam kolorierte oder weiße Innenräume“, meint Shoichi Uchiyama. Ähnlich wie zur weißen Enigma Pendelleuchte merkt Uchiyama an: „Ich möchte, dass die Menschen verschiedene Aspekte der Schönheit spüren, die fließenden und ausdrucksstarken Schirme, die je nachdem, wo und wann sie verwendet werden oder je nach Winkel, aus dem sie gesehen werden, unterschiedlich aussehen“. Uchiyama beschreibt, wie er die ideale Lichtverteilung in einer im Wesentlichen transparenten Form geschaffen hat: „Für Enigma wurde mattiertes Acryl verwendet, ein völlig blendfreies Material, für eine ideale Lichtverteilung, bei der das Licht nach unten gerichtet ist und durch die Reflexion der Schirme auch nach oben und horizontal abstrahlt. Dank der dünnen Drähte ist es mir auch gelungen, die Schirme so aussehen zu lassen, als würden sie in der Luft schweben.“

Die Beleuchtungsphilosophie von Louis Poulsen geht auf Poul Henningsens Ansichten der dualen Lichtgestaltung zurück. Das Widerspiel von Modernität und Klassik, Einfachheit und Komplexität, Tradition und Innovation sowie – nicht zu vergessen – von Licht und Dunkel. Uchiyamas Pendelleuchte Enigma nutzt diese Kontraste. Obwohl er Henningsens mehr- stufigem Designkonzept zustimmt, nimmt Uchiyamas künstlerische und funktionale Pendelleuchte einen eigenen Raum ein.

„Poul Henningsen wollte die beste, komfortabelste und funktionellste Beleuchtung schaffen“, so Uchiyama. „Ich griff auf die gleiche Grundlage zurück und entwickelte meine eigene Interpretation von Licht als Antwort auf ihn. Dies bedeutete eine neue Verwendung einer Lichtquelle und eine einzigartige Art der Lichtführung. Die Leuchte verfügt über neue Features und funktionale Schirme. Die Strahlen der Lichtquelle treffen genau auf jeden Schirm und unter keinem Winkel nimmt der Betrachter grelles Licht wahr.“ Das daraus resultierende innovative Design belebt jede Umgebung und macht sie wohnlich.

Über Shoichi Uchiyama
Der 1947 in Tokio geborene Designer Shoichi Uchiyama gründete 1977 das nach ihm benannte Shoichi Uchiyama Design Office und hat sich seitdem der Kreation von Leuchten mit blendfreiem, indirektem Licht verschrieben. Diese Hingabe hat zu einer Lichtgestaltung geführt, die Objekte verschönert und es den Menschen ermöglicht, die Textur und Tiefe ihrer Umgebung zu spüren. Anhand von Modellen in Originalgröße mit echten Leuchtmitteln, untersucht Uchiyama die Intensität und Farbe des Lichts, die Schattenwürfe auf Gegenstände und das ästhetische Erscheinungsbild der Leuchte. Es sind solche strengen Gestaltungs- prozesse, die zu schlichten und funktionalen Formen führen, wie wir sie von der mini- malistischen Schönheit japanischer Tradition her kennen. Für seine Designarbeiten hat Uchiyama zahlreiche Auszeichnungen gewonnen, darunter den iF Award aus Deutschland sowie den Good Design Award aus Japan.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

EWOS – Multifunktionale HCL-Deckenleuchte

Die eigenentwickelte Büro- und...

Fels in der Brandung – Wenn Licht & Beton Geborgenheit schaffen

Eindrucksvoll thront der massive Betonbau »Fels...

NIGHTLINE - Durchgehende Lichtlinien, vielseitig konfigurierbar

Das Lichtbandsystem NIGHTLINE von NORKA -...

Neue Geschäftsführerin bei Oktalite

Seit dem 1. April 2020 hat Dr. Ellen McMillan die...

Glamox gibt neue Webinar-Termine bekannt

Bereits im März bot der norwegische...

LightBox S - Wandelbare Wanddekoration und Leuchte in einem

Faszination Licht - unter diesem Motto entwickelt...

Neue Namen für intelligente Automations- und Lichtlösungen

ESYLUX optimiert Produktbezeichnungen - Um Kunden...

Ein Trio räumt ab - Doppelsieg für drei Zumtobel-Leuchten

Mit den innovativen Leuchten LIGHT FIELDS III,...

Ein Lichtblick für den Einzelhandelssektor

Innovative LED Technologie von Nichia - In...

Smart Lighting für Darmstadt

Smart-City-Technologie von Tridonic sorgt für...

JOKER - Ihr ganz persönliches Licht

JOKER lässt Ihren Arbeitsplatz in Ihrem...

Hospitality-Lichtlösungen von LEDVANCE

Das umfangreiche Produktportfolio an...

AKTUELLES IM FORUM

on-light Forum

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
April 2020

PLAY OPTICS - Höchste Modularität



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
April 2020

Alte Pinakothek - Authentische Pracht in modernem Licht



Im Portrait

Im Portrait

Keine Leuchten von der Stange



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de