14. September 2016

European Lighting Expert Association (ELEA) gegründet

Am 26. August 2016 trafen sich Repräsentanten der Lichtgesellschaften Deutschlands, Österreichs, der Niederlande und der Schweiz in Berlin zur Gründung der »European Lighting Expert Association (ELEA)«. Der nach Schweizer Recht von LiTG, LTG, NSVV und SLG gegründete Verein mit Sitz in Olten, Schweiz, verfolgt das Ziel, einen gemeinsamen europäischen Bildungsstandard für Licht und Beleuchtung, den »European Lighting Expert (ELE)«, zu etablieren. Damit hat das in 15 gemeinsamen Sitzungen über zwei Jahren erarbeitete Konzept des ELE nun auch einen rechtlich definierten organisatorischen Rahmen.

Die ELEA-Gründungs-Urkunden [Bild: Britta Hölzemann]

Marcel von der Staaij, Ivo Huber, Manfred Mörth, Christoph Schierz, Karl Brandstätter, Regina Voigt, Albert Studerus und Matthias Hessling stoßen auf das Wohl der ELEA an [Bild: Britta Hölzemann]

Ivo Huber (l.), Präsident der SLG, und Matthias Hessling, LiTGVorsitzender, bei der Unterzeichnung der ELEA-Gründungsurkunden am 26. August in Berlin [Bild: Britta Hölzemann]

European Lighting Expert - Der Titel ELE belegt einen umfassenden Kenntnisstand und den interdisziplinären Umgang mit Licht bei Planung und Betrieb der Beleuchtung. Er ermöglicht die Vergleichbarkeit der Qualifikation in allen beteiligten Ländern und erleichtert seinen Trägern den Zugang zu interessanten Projekten und Jobs in Europa.



Auf der Basis der ELE-Lernziele bieten LiTG, LTG und SLG eigene nationale Weiterbildungen an und führen nationale Prüfungen durch. Die Teilnahme an den Weiterbildungen ist nicht Voraussetzung zur Prüfungsanmeldung. Erfolgreich absolvierte nationale Prüfungen erlauben die Registrierung im internationalen ELE-Register und das Führen des Titels ELE.

ELEA – Aufgaben
Zu den Aufgaben der ELEA gehört es, den Bildungsstandard European Lighting Expert (ELE) zu fixieren. Sie koordiniert und definiert die Prüfungen zum Titel ELE. Der Verein führt auch das ELE-Register, in dem alle European Lighting Experts gelistet sind. Die ELEA entwickelt das Konzept des ELE weiter und informiert aktiv über das Potenzial des ELE. ELEA-Mitglied können alle europäischen Lichtgesellschaften werden. Verschiedene Lichtgesellschaften haben bereits Interesse an einem Beitritt erklärt.

ELEA – Organisation
Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung, der Vorstand und die Revisionsstelle. Die operativen Aufgaben übernimmt das unterhalb des Vorstandes angesiedelte »Executive Committee«. Zentrales Element in der ELEA-Organisation ist die unabhängig agierende »Qualitätssicherungskomission (QSK)«.
Sie überwacht die Prüfungen hinsichtlich der Einhaltung der Prüfungsordnung und der abgestimmten Lernziele. Die Vereinsstruktur komplettiert das von der Schweizer Lichtgesellschaft gemanagte ELEA-Sekretariat, das im Auftrag des Executive Committee das Führen des ELE-Registers übernimmt.

ELEA – Vorstand
Zum ersten Präsidenten der ELEA mit zweijähriger Amtszeit wurde Dr. Matthias Hessling, Vorsitzender der LiTG, gewählt. Die Positionen der zwei Vize-Präsidenten gingen an Jan Meutzner, NSVV, und Manfred Mörth, LTG. Albert Studerus, SLG, wurde zum Aktuar und Kassier – Schriftführer und Schatzmeister – gewählt.

Internationaler Standard, nationale Ausbildung
Am 5. September 2016 fanden in Deutschland nach dem Premieren-Durchlauf des LiTG Weiterbildungsprogramms die ersten Prüfungen mit dem Abschluss »Geprüfter Lichtexperte (LiTG)« in den Spezialisierungen Außen- und Innenbeleuchtung statt. Erfolgreiche Absolventen streben die Registrierung als ELE an. Sie erhalten ihre Urkunden im Rahmen der 22. Gemeinschaftstagung LICHT 2016 in Karlsruhe.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

NILE - Ein Gleichgewicht der Gegensätze

Rodolfo Dordoni erneuert den experimentellen...

Mehr als 30 Jahre Architekturlichtplanung

Band 5 der Werkberichtreihe von Licht Kunst Licht...

Minimal Impact – Maximum Output

Ein visionärer Architektur-Prototyp mit...

Positive Weichenstellungen bei Sylvania in Erlangen

Die bevorstehenden europäischen Lampenverbote...

TUBE LIGHT - Design-Ikone in neuer Ausführung

Ein radikales Statement und eine Ikone der...

Neuer Umgebungslicht- und Näherungssensor von ams OSRAM

Genaues Farb- und Helligkeitsmanagement in...

Bauprojekt Koralmbahn Granitztaltunnel - Sicherheit im Untertagebau

Zumtobel bringt das Internet der Dinge unter Tage...

TONDA - Ein magisches Gleichgewichtsspiel wird zum Blickfang

Die neue Pendelleuchte Tonda von Ferruccio...

Stilvolle Beleuchtung im «Vieux Valais»

Einzigartiges Wechselspiel von Licht und Schatten...

Es hat den Dreh raus

Rutronik vertreibt das Raystar OLED mit...

„Die perfekte Beleuchtung einer Pflanzenwand“

Das neue ERCO Whitepaper - Ein wichtiger...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Juli 2022

MANIFESTO – Ästhetische Ausgewogenheit



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Juli 2022

HeidelbergCement - Ein Ort der Interaktion



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de