01. Februar 2019

100 Jahre Bauhaus - lnterieurkonzept für das Thomas Mann House in L.A.

Occhio hat das Anwesen als deutsches Designunternehmen ausgestattet - Ein Stil, der seines Gleichen sucht: Zeitlos stimmig und auf das Wesentliche reduziert - ein Jahrhundert nach der Gründung beeinflusst der Bauhausstil in der Gegenwart Architekten und Designer. Der einst revolutionäre Designgedanke findet sich in der ehemaligen Residenz des deutschen Schriftstellers Thomas Mann im US-amerikanischen Los Angeles wieder.

[Bild: Robert Sprang für Occhio GmbH]

[Bild: Robert Sprang für Occhio GmbH]

[Bild: Robert Sprang für Occhio GmbH]

[Bild: Robert Sprang für Occhio GmbH]

[Bild: Robert Sprang für Occhio GmbH]

[Bild: Robert Sprang für Occhio GmbH]

Nach behutsamer Restaurierung wurde die Villa - die heute den Namen seines bekannten Bewohners trägt - von deutschen Designern, wie unter anderem dem Leuchtenhersteller Occhio, ausgestattet und dient als Beispiel zeitloser Kreativarbeit. Das 1942 vom deutschen Architekten Julius Ralph Davidson erbaute Anwesen in Pacific Palisades überzeugte bereits Thomas Mann, der es gemeinsam mit seiner Familie zehn Jahre lang sein zu Hause nannte. 2016 von der Bundesrepublik Deutschland erworben, wurde das Thomas Mann House aufwändig und unter Berücksichtigung des einstigen Stils restauriert und von bekannten Vertretern des zeitgenössischen deutschen Interieur Designs ausgestattet.



Inspirierend für das Raumkonzept der Villa war der Bauhaus Leitgedanke „form follows function". Deutsche Designklassiker verschiedener Dekaden wurden in der kalifornischen Residenz der Bundesregierung eingesetzt und sorgen für ein zeitloses und einladendes Design. Vordergründig für das Interieur Konzept stand stets die Idee, den offenen Charakter des Hauses beizubehalten und Manns Haltung und Wesen in die Gegenwart zu spiegeln. In der Gestaltungs- und Materialentscheidung des Mobiliars wurde ein besonderer Wert darauf gelegt, den Charakter des Hauses zu unterstreichen.

„Für das Einrichtungskonzept haben wir uns in Zurückhaltung geübt und Möbel gewählt, die sich nicht in den Vordergrund drängen, sondern Luft zum Atmen lassen", so Ursula Seeba-Hannan, geschäftsführende Gesellschafterin der Lenzwerk Holding aus Berlin, die das Interieur Design verantwortete. ,,Gäste sollen sich direkt beim Betreten des Thomas Mann House willkommen und inspiriert fühlen."

Das für Occhio typische Zusammenspiel aus zeitlosem Design, hochwertigen Oberflächen und einem wohldurchdachten Beleuchtungskonzept bringt im Thomas Mann House Vergangenheit und Gegenwart in Einklang. Mit ihrem technisch funktionalen Design sorgen die Deckenstrahler Piu R für eine angenehme blendfreie Grundbeleuchtung in allen Räumen und Fluren. Die für Occhio charakteristischen Lichtkegel und das Spiel aus Licht und Schatten an den Wänden verleihen den Räumen eine gewisse Dynamik.

Occhio Leseleuchten in bronze setzen zusätzliche Akzente. Sie harmonieren mit den hellen Sitzgruppen in den Gemeinschafts- und Schlafräumen und überzeugen mit warmer Eleganz und erstklassiger Lichtqualität. Im Flur setzt die Wandleuchte Sento verticale gezielte Akzente und schafft Oberfläche durch das Zusammenspiel von diffusem Licht nach oben und definiertem Lichtkegel nach unten. Die Bibliothek wurde bewusst mit viel Holz gestaltet und ist so eine der Ruhezonen im Haus. Verstärkt wird die Wohnlichkeit noch durch indirektes Licht, das von den honigfarbenen Holzregalen warm reflektiert wird.

Das Thomas Mann House dient der Bundesrepublik Deutschland als Residenz für Intellektuelle aus Kultur, Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft des Stipendienprogramms der Villa Aurora & Thomas Mann House e.V.




 
 

Aktuelle Jobanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com ...

Aktuelle Branchennews

„OSKAR ON THE SHELF“ - Modulares Regalsystem und Leuchte

Ingo Maurer stellte auf der Euroluce erstmals...

Luxon IoT Node für Außenbeleuchtungen

Nedap erweitert sein IoT-Node-Sortiment um eine...

Bürolicht variabel und smart

Jilly Downlights frei positionieren und per...

BMW MÄRTIN Freiburg - Zukunftssicheres Licht im Autohaus

Ein Multifunktionshaus der Mobilität ist mit der...

TRILUX als offizieller Lichtpartner der DCL

Drohnen-Rennen der Superlative in Eis und Schnee...

OE QUASI LIGHT - Licht durch Geometrie

Auf der Euroluce enthüllte Louis Poulsen die...

„Human Centric Lighting im Retail“ - Lichtseminar bei Oktalite

Am 9. Mai 2019 findet in Köln zum wiederholten...

OCCHIO MITO LINEAR - Die neue Form des Lichts

Zur Euroluce 2019 präsentierte Occhio das neue...

Osram lässt den Eurovision Song Contest 2019 erstrahlen

Die Entertainment-Marke Claypaky aus dem Hause...

WYNG für Flagship-Stores von Vattenfall

In Hamburg und Berlin bringen WYNG-Leuchten von...

Red Dot Award für VERVE AIR

Ein Licht das lüftet - Georg Bechter Licht freut...

Ambright und Lindner vereinbaren strategische Partnerschaft

Die Unternehmensentwicklung des Münchener...

Foren News

on-light Forum

Produkt des Monats

Produkt des Monats
April 2019

Luxtronic Kompakt II LED DALI - Kleinster DALI LED-Treiber am Markt



Projekt des Monats

Projekt des Monats
April 2019

Honold Contract Logistics GmbH - Wechsel unter 60 Sekunden



Im Portrait

Im Portrait

Keine Leuchten von der Stange



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de

SYLVANIA SYLSMART - Smartes Licht für smarte Unternehmen