10. September 2010

tecnolight - Die ideale Beleuchtung für das Schloss Hohenkammer

„Die ideale Mischung“ - sie macht den eigentlichen Unterschied zu anderen Seminarhäusern. So wirbt die Schloss Hohenkammer GmbH für ihr wirklich ganz außergewöhnliches und exklusives Seminarzentrum. Dicke, weiß getünchte historische Mauern und Gewölbe bestimmen die Architektur. Eine dazu in allen Details passende elegante Einrichtung erzeugt das gewisse Ambiente.

Auch Leuchten mit erhöhter Schutzart waren gefordert. Sowohl in den öffentlichen Sanitärbereichen als auch draußen im Innenhof der historischen Gebäudes zur Illumination der schönen Balustraden [Bild: tecnolight Leuchten GmbH]

Ländliche Idylle ganz in der Nähe von München – das Schloss Hohenkammern wurde aufwändig und mit Liebe zum Detail zu einem außergewöhnlichen Seminarzentrum ausgebaut [Bild: tecnolight Leuchten GmbH]

Auch Leuchten mit erhöhter Schutzart waren gefordert. Sowohl in den öffentlichen Sanitärbereichen als auch draußen im Innenhof der historischen Gebäudes zur Illumination der schönen Balustraden [Bild: tecnolight Leuchten GmbH]

Die sogenannten Lichtstrukturen in den Treppenhäusern waren eine ganz spezielle Herausforderung. Mit Längen über 17 Metern konnten sie nur vor Ort zusammengesetzt werden [Bild: tecnolight Leuchten GmbH]

Das komplette Beleuchtungskonzept basiert optisch auf eckigen und kantigen Körpern/Quadern und ist einem historischen Vorbild nachempfunden [Bild: tecnolight Leuchten GmbH]

Die innenliegende Lampen- und Betriebstechnik entspricht natürlich den heutigen technischen Standards in vollem Umfang [Bild: tecnolight Leuchten GmbH]

Insgesamt entstanden für das Schloss Hohenkammern rund 30 verschiedene Leuchtkörper. Alle in gleicher Material- und Formsprache. Konsequenterweise war sogar die Rettungsweg- und Notbeleuchtung mit in dieses Konzept integriert [Bild: tecnolight Leuchten GmbH]

Die ländliche Idylle bei gleichzeitiger Nähe zur pulsierenden Bayern-Metropole München hat ihren ganz besonderen Reiz. Die alte Kulturlandschaft und bodenständige Landwirtschaft in der unmittelbaren Umgebung sorgen für die oft gesuchte Ruhe und die kommunikativen, lichtdurchfluteten Seminarräume lassen keine Wünsche offen, wenn es um die neueste und modernste Seminartechnik geht.

Vom intensiven kleinen Workshop bis hin zu großen Events und Präsentationen – die imposante Schlossanlage im bayerischen Renaissance-Stil bietet stets den „genius loci“ (den „Geist des Ortes“) – des sicherlich richtigen Ortes, der erstmals bereits im Jahre 784 urkundlich erwähnt wurde.



Es verwundert daher nicht, dass bei all diesen historischen Fakten und Werten auch der künstlichen Beleuchtung ein besonders hoher Stellenwert eingeräumt wurde. Gewöhnliche, heute marktübliche Standardlösungen fielen bereits bei der Planung von vorneherein raus. Die Leuchten mussten optisch einem historischen Vorbild nachempfunden werden, die technischen Anforderungen in Bezug auf Lampen- und Betriebstechnologie gleichzeitig aber komplett „up to date“ sein. Und dieses Konzept ist durchgehend, d. h. es schließt sogar die Rettungswege und Notbeleuchtung mit ein.

Vorgegeben wurde für alle Ausführungen ein eckiger, kantiger Leuchtenkörper in Quaderform. Die Materialauswahl für das zu verwendende Metallprofil fiel auf brüniertes Messing. Die eingesetzten Gläser sollten aus milchigem Überfangglas sein und durften aufgrund von Revisionsarbeiten nicht verklebt werden.

In die Tat umgesetzt wurde dieses Lichtkonzept von der tecnolight Leuchten GmbH mit Sitz im sauerländischen Arnsberg/Neheim. Hier kennt man sich aus mit Sonderanfertigungen – eine Spezialität des Hauses. Aber dennoch war gerade dieses Projekt eine ganz besondere Herausforderung, da das Unternehmen eher ein Lichtspezialist aus dem Bereich der technischen Innenbeleuchtung ist. Aufgrund der optischen Vorgaben und der Materialauswahl war man aufgefordert, ein Team mit anfangs für tecnolight unbekannten Partnern und Zulieferer-Betrieben zu bilden. Es musste zudem eine ganz neue, auf das Projekt und der damit verbundenen spezifischen Produktentwicklung bezogene Logistik aufgebaut werden.

Insgesamt entstanden für das neue Seminar-Schloss über 30 verschiedene Ausführungen und Leuchtkörper. Allesamt in gleicher Material- und Formsprache und somit mit hohem konzeptionellen Wiedererkennungswert und ständiger Präsenz.

Eine Vielzahl der Räume wurde mit  Wand-, Steh- und Pendelleuchten ausgestattet. Innerhalb der Wand- und Pendelleuchten gibt es Modifikationen in Bezug auf die Abmessungen und Leuchtmittel-bestückungen. Aufgrund der verschiedenen Einsatzgebiete und den damit unterschiedlichen Lichtanforderungen entstanden unter anderem Leuchten mit Mischwattagen und/oder kardanisch schwenkbaren Lampeneinsätzen. Beim Einsatz kompakter Leuchtstofflampen kommen unter dem Aspekt der Energieeffizienz und Lebensdauer selbstverständlich und ausschließlich EVGs zum Einsatz.

Leuchten mit Hochdruckentladungslampen in Verbindung mit Hochvolthalogenlampen kommen z. B. im großen Saal oder dem sogenannten Bankettsaal zum Einsatz. Diese Leuchtengebilde sind 1,8 m lang. Die Entladungslampen sorgen dafür, dass hohe Lichtströme über hohe Lichtpunkthöhen normgerecht verteilt bzw. realisiert werden können. Die zusätzlichen Hochvolthalogenlampen haben zwei Funktionen. Sie dienen primär als Zündzeitüberbrückung, bis das Hauptleuchtmittel den vollen Lichtstrom erreicht. Somit kann der Raum direkt nach dem Einschalten betreten und auch genutzt werden. Sekundär gewährleisten sie bei einem eventuellen Netzausfall die dann sofort notwendige Not- und Sicherheitsbeleuchtung.

Eine echte Herausforderung für alle Beteiligten stellten die Leuchtengebilde in den Treppenhäusern dar. Diese sogenannten Lichtstrukturen sind über 17 m lang und konnten daher nur vor Ort zusammengesetzt werden.

Leuchten mit erhöhter Schutzart wurden ebenso realisiert. Sie wurden z.B. für die Beleuchtung der Sanitärbereiche eingesetzt. Ebenfalls kamen sie für die Illumination der Balustraden im Innenhof der Schlossanlage zum Einsatz.

Die Realisierung der Beleuchtungsanlage im Schloss Hohenkammern mit all den spezifischen Anforderungen stellt die Projektkompetenz der tecnolight Leuchten GmbH deutlich unter Beweis. Das Zusammenspiel aller Beteiligten war aufgrund der komplexen Aufgabe mehr als intensiv. Das Ergebnis erfüllte alle gestellten Anforderungen und übertraf in Details oftmals sogar die Erwartungen.

Nur knapp 30 Autominuten vom stets lebhaften München entfernt, zieht das Schloss Hohenkammern jeden Besucher in seinen Bann. Die Lage, die Abgeschiedenheit, das Niveau und Ambiente und die Großzügigkeit aller Räume und Einrichtungen verschaffen jedem Besucher, auch wenn der Aufenthalt nur von kurzer Dauer ist, einen nachhaltigen Eindruck.

Ja, es ist die richtige Mischung von allem. Aber es ist auch das durchgehende Gesamtkonzept und die damit verbundene Gesamtinvestition des Bauherrn, die beeindrucken. Und darin eingebettet ist das genau passende Beleuchtungskonzept, bis ins kleinste Detail kompromisslos von der Idee bis zur Realisierung.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Feiner Lichttechnik übernimmt Spotlight Vertrieb in Deutschland

Feiner Lichttechnik verbindet bereits seit Jahren...

Attraktiver und wirtschaftlicher durch neues Licht

Das Eisland in Hamburg-Farmsen - Eissport hat...

All-in-One - LED-Mobillicht von LEDAXO

Die von dem Regensburger Hersteller LEDAXO zum...

BALLEA - Leistungsstark und ballwurfsicher

Leistungsstark und ballwurfsicher ist die neue...

Neuer Termin – Light+Building Autumn Edition 2022

Da sich das Pandemiegeschehen weiterhin sehr...

Erfolgsleuchte VIOR erstrahlt neu in den Farben roségold und sandgold

Zwei neue Varianten bieten zusätzliche Optionen...

SUGAR – Allrounder für spannende Lichtszenen

Mit direkt oder direkt/indirekt strahlendem Licht...

Wegweisende Produkte

Der Häfele JobTisch und das Lighting Pad Lounge...

LONESTAR – Kompakt und leistungsstark

Lonestar bringt hohe Qualität, kompakte Ausmaße...

Meilenstein für das Stadion der Zukunft

Volltreffer in Leipzig: Die Red Bull Arena setzt...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Januar 2022

SL 20.2 LED OPTIC – Schlankes Licht jetzt auch am Arbeitsplatz



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Januar 2022

L’Osteria – Kerzenlicht-Atmosphäre



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de