30. Juli 2013

Lichtenergiekosten senken

Desso, global herausragender Hersteller von textilen Bodenbelägen mit dem Schwerpunkt Cradle to Cradle, präsentiert Desso Light Reflection Master, eine Teppichbodenkollektion, mit der die Lichtenergiekosten reduziert werden können. Die Verwendung von Desso Light Reflection Master kann nachweislich die Helligkeit in einem Raum um bis zu 14% erhöhen und die Beleuchtungskosten eines Gebäudes um bis zu 10% verringern (1).

Desso stellt Teppichbodenkollektion mit besonders hohen Lichtreflexionswerten (>30 LRV) vor [Bild: Desso GmbH]

Als ein weiterer Vorteil können diese Teppichböden zu den für nachhaltige Bauten häufig angewandten Zertifizierungen LEED und DGNB  beitragen. Die Kollektion Light Reflection Master besteht aus 22 Teppichfliesen in hellen Tönen, die in acht Produktgruppen mit erhöhten Lichtreflexionsgraden unterteilt sind. Sie sind Bestandteil einer Reihe von Produkten von Desso, die nachweislich Gesundheit und Wohlbefinden fördern.



Eine hellere Umgebung leistet eine stärkere Lichtreflexion. Je höher die Reflektion, desto weniger künstliches Licht wird benötigt. Der Fußboden, für gewöhnlich eine der größten Oberflächen im Raum, kann so gestaltet werden, dass er einen höheren Lichtreflexionsgrad bietet und damit die erforderliche Anzahl von Beleuchtungskörpern und die Stärke der künstlichen Lichtquellen in einem Raum reduzieren kann. Auf Basis dieser Erkenntnisse entwickelten die Produktdesigner von Desso die Teppichkollektion Light Reflection Master, mit der die Energiekosten für künstliches Licht in Büros, Schulen, öffentlichen Gebäuden, Pflegeeinrichtungen und in anderen gewerblichen Umgebungen gesenkt werden können.

Innovatives Teppichkonzept hilft, Gesetze für Energieverbauch in Gebäuden einzuhalten
In Europa macht die Beleuchtung in Bürogebäuden 50% des gesamten Energieverbrauchs des Gebäudes aus. Diese Entwicklung wird sich fortsetzen, da in Zukunft Unternehmen absehbar noch strengeren Bestimmungen zur Beleuchtungsstärke am Arbeitsplatz unterliegen werden. Als einer der ersten Schritte legte beispielsweise das Europäische Komitee für Normung (European Committee for Standardisation - CEN) im September 2002 die Beleuchtungsanforderungen für Innenräume und Arbeitsstätten nach Tätigkeiten fest (2). Zugleich hat die Europäische Union ihre Mitgliedsstaaten dazu verpflichtet, ihre Energieeffizienzwerte bis 2020 um 20% zu verbessern (COM 2007) (3). Der Energieverbrauch in Gebäuden wird zunehmend reglementiert, was diverse Regelungen und Gesetze in Ländern wie Frankreich, Großbritannien, Australien, Mexiko oder auch China belegen. Mit Light Reflection Master hat Desso ein Lösungskonzept entwickelt, um die beiden im Wettbewerb stehenden Anforderungen nach geringerem Energieverbrauch und mehr Beleuchtungsstärke gleichzeitig zu erfüllen.

Positiver Einfluss auf Arbeitsplatz durch helles Umfeld
Eine hellere Umgebung hilft Menschen, effektiver zu arbeiten. Sie verfügen über eine höhere Konzentrationsfähigkeit und fühlen sich zufriedener und behaglicher. Das zusätzliche Licht kann darüber hinaus zu einem Arbeitsumfeld beitragen, das wesentlich sicherer ist und weniger Risiken bietet (4).

"Was wir uns oft nicht bewusst machen, ist die Tatsache, dass Licht maßgeblich unsere Lebensqualität bestimmt. Sowohl zuhause als auch bei der Arbeit sind das Vorhandensein und die Intensität von Licht äußerst wichtig. Bessere Leistung, gesteigertes Wohlbefinden und höhere Arbeitszufriedenheit sind nur ein paar Beispiele der Auswirkungen von Licht. Mit unserer Kollektion Light Reflection Master® wollen wir die genannten Vorteile mit einem positiven Beitrag zu unserer Umwelt verbinden", erklärt Alexander Collot d'Escury, CEO von Desso.

(1) LRV: Der Lichtreflexionsgrad (LRV = Light Reflectance Value) misst die Gesamtmenge des sichtbaren Lichts, das von einer Oberfläche (z.B. Bodenbelägen, Decken, Wänden und Möbeln) bei allen Wellenlängen und in sämtlichen Richtungen reflektiert wird, wenn diese Oberfläche von einer Lichtquelle beleuchtet wird.

(2) Die Daten basieren auf Berechnungen, die mit der DIALux-Software auf der Grundlage geschlossener Büros ohne Möbel und Fenster durchgeführt wurden. Die Ergebnisse hängen von der Größe des Raums, der Höhe der Decke, dem Lichteinfall von draußen und der Umgebung im Allgemeinen ab.

(3) Europäischer Standard EN12464-1

(4) Lighting energy in buildings", veröffentlicht im Oktober 2010 auf lightinglab.fi/... Edwards, L., Torcellini, P. National Renewable Energy Laboratory (2002). "A Literature Review of the Effects of Natural Light on Building Occupants"




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

HANGMAN - Charme und unglaubliche Sorgfalt im Design

Das australische Leuchtenunternehmen Rakumba und...

ILVY – Low energy. Full power.

Servus Ilvy - Mit dieser Neuentwicklung setzt...

SEAT & CUPRA auf Düsseldorfer Automeile

Ansorg führt Markenwelten unter einem Dach...

Regiolux und Deutsche Lichtmiete kooperieren

Hightech-Lichtsysteme leuchten jetzt...

Geschlossene UV-C-Geräte für offene Einrichtungen

Signify erweitert sein Angebot zur...

LumiNature von Sylvania bringt Tageslicht in Gebäude

LumiNature ist die Innovation von Sylvania im...

Perfekte Systemlösungen mit dem neuen Vossloh-Schwabe Set Konfigurator

Sie suchen die perfekte Systemlösung für Ihre...

TAGO - Linearprofile für den Außenbereich

Akzentuierung von Architektur und Fassaden - Tago...

Intelligente Beleuchtungskonzepte mit 3D-Drucker

LEDs werden heutzutage fast überall zur...

Licht für das erste Haus aus dem 3D Drucker in Deutschland

Beleuchtet von next und less’n’more - In Beckum...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Oktober 2021

LOG 50 – Perfekte Systemergänzung



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Oktober 2021

Up! Berlin - Transformation vom Warenhaus zum Workspace



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de