02. April 2024

Bedarfsgerecht, energiesparend und effizient

Sonepar setzt beim neuen Logistikzentrum in Werder auf ein automatisiertes Lichtkonzept -Voraussichtlich im Spätsommer wird Sonepar sein neues Logistikzentrum in Werder (Havel) nahe Berlin eröffnen. Das Lichtkonzept für das Mietobjekt hat der Elektrogroßhändler selbst entwickelt. Wie beim gesamten Gebäude spielt auch im Bereich der Lichtplanung Nachhaltigkeit eine entscheidende Rolle: Das intelligente Konzept mit automatisierter Steuerung bringt eine signifikante Energieeinsparung von 30 bis 40 Prozent.

Aussenbereich des Logistikzentrums Werder [Bild: Sonepar Deutschland GmbH]

In der Lagerhalle des Logistikzentrums kam ein hocheffizientes Lichtbandsystem mit drahtloser Lichtsteuerung und Sensorik zum Einsatz [Bild: Sonepar Deutschland GmbH]

In der Lagerhalle des Logistikzentrums kam ein hocheffizientes Lichtbandsystem mit drahtloser Lichtsteuerung und Sensorik zum Einsatz [Bild: Sonepar Deutschland GmbH]

Human-Centric-Lighting im Verwaltungsbereich [Bild: Sonepar Deutschland GmbH]

Ein zentraler Aspekt der Planung war das Steuerungssystem, das Licht nur in dem Maße künstlich produziert, wie es benötigt wird. Die automatisierte Steuerung ermöglicht eine Energieeinsparung von 30 bis 40 Prozent [Bild: Sonepar Deutschland GmbH]

Als Experte für professionelle Lichtplanung hat Sonepar bereits Lichtkonzepte für große Logistikunternehmen wie Schenker oder Rhenus entwickelt. Zuletzt hat der Elektrogroßhändler die Lichtplanung für sein neues Logistikzentrum in Werder an der Havel selbst in die Hand genommen. Schnell stand fest, dass hierbei keine Standardlösung entstehen sollte, sondern eine effiziente, energiesparende und bedarfsgerechte Beleuchtung mit automatischer Steuerung, die zugleich eine maximale Lichtqualität bietet.



Die Planung für das Projekt übernahmen Sonepar-Experten aus dem Lichtzentrum Dresden, mit Unterstützung von Kollegen aus den Bereichen Support & Service sowie Logistik, die ihr Know-how in der Regalplanung und den speziellen Anforderungen eines Logistikprojekts einbrachten. In Teamleistung entwickelten sie ein nachhaltiges Konzept für die Beleuchtung des gesamten Lagers, einschließlich des Hallenbereichs, der Außenbeleuchtung und des Verwaltungsbereichs. Inklusive Außenbereich umfasst der Bau in Werder eine Fläche von rund 50.000 Quadratmetern, wovon rund 41.000 Quadratmeter Lagerflächen und etwa 2.000 Quadratmeter Büroflächen sind.

2.000 Leuchten und 500 Sensoren für 50.000 Quadratmeter
Eine Fläche dieser Größe erfordert eine erhebliche Anzahl an Lichtquellen: Mehr als 2.000 Leuchten wurden auf der gesamten Fläche verbaut, außerdem rund 500 Sensoren. Dem Einbau und der Inbetriebnahme der Steuerung ging eine längere Phase akribischer Planung voraus. Das Expertenteam entwickelte ein Gesamtkonzept, das die Planung der einzelnen Abteilungen berücksichtigte und im Ergebnis eine State-of-the-Art-Lichtlösung lieferte.

30 bis 40 Prozent Energieeinsparung durch automatisierte Steuerung
Ein zentraler Aspekt der Planung war das Steuerungssystem, das Licht nur in dem Maße künstlich produziert, wie es benötigt wird: Präsenz-Sensoren und Tageslicht-Sensoren steuern alles automatisch, so dass ein Eingreifen des Nutzers zwar möglich, aber nicht erforderlich ist. Ungenutzte Einheiten bleiben einfach ausgeschaltet; bei ausreichender Helligkeit oder bei Abwesenheit dimmt das Steuerungssystem das Licht herunter, so dass die beste Energieeffizienz gegeben ist. So lassen sich – abhängig vom tatsächlichen Nutzerverhalten – zwischen 30 und 40 Prozent Energie einsparen. In Summe ergibt dies eine Einsparung von rund 60.000 Euro pro Jahr.

Um diese Einsparung zu erreichen, hat das Expertenteam die Produkte, die in Werder zum Einsatz kommen, sorgfältig ausgewählt: „Unser Ziel war es, moderne effiziente LED-Leuchten mit Steuerung für bedarfsgerechte, energiesparende Beleuchtung bei gleichzeitig maximaler Lichtqualität und automatischer Steuerung einzusetzen“, so Andreas Stelzer, Leiter des Lichtzentrums Dresden, der für Hallenbeleuchtung, Steuerung, Sicherheitsbeleuchtung sowie Abwicklung und Projektmanagement zuständig ist.

Herstellerübergreifende Lösungen

Als Großhändler ist Sonepar Experte darin, komplette Lösungen aus einer Hand unter Berücksichtigung der besten Produkte unterschiedlicher Hersteller zu bieten. So lag auch bei der Lichtplanung in Werder das Hauptaugenmerk darauf, für jedes Segment die bestmögliche Lösung zu finden. „Wenn man mehrere Lieferanten mit den idealen Produkten für den jeweiligen Bereich mit ins Boot nimmt, lässt sich insgesamt die optimale Gesamtlösung erzielen. So gehen wir bei der Lichtplanung für unsere Kunden vor, und dies haben wir auch in Werder entsprechend umgesetzt“, so Stelzer. Dabei setzt Sonepar auch bei seinem neuen Logistikzentrum auf Markenprodukte, die für Qualität, Langlebigkeit und Service stehen.

Entsprechend der unterschiedlichen Anforderungen in den Bereichen Lager und Verwaltung wählte das Team die jeweils optimale Lichtlösung aus. In der Lagerhalle kam ein hocheffizientes Lichtbandsystem mit drahtloser Lichtsteuerung und Sensorik zum Einsatz. Hier war bei der Planung zusätzlich zu berücksichtigen, dass die Beleuchtung der Gänge individuell an die Beschaffenheit des jeweiligen Regals angepasst werden musste. Bei dieser Herausforderung steuerte das Sonepar-Team von Support & Service sein Fachwissen bei.

Human-Centric-Lighting im Verwaltungsbereich
Im Bürobereich kamen Einlegeleuchten, Pendelleuchten, Downlights und Lichtkanalsysteme zum Einsatz sowie eine drahtlose Steuerung für das Human-Centric-Lighting-Konzept, auf das Sonepar im Verwaltungsbereich setzt: Die Beleuchtung folgt dem natürlichen Tageslicht-Verlauf, indem sie morgens im rötlichen Spektrum, mittags im bläulichen und abends wieder zurück ins Rötliche wechselt, um den natürlichen Biorhythmus nicht durch die künstliche Beleuchtung zu stören. Die Steuerung erfolgt auch hier automatisiert mit Präsenz- und Tageslicht-Sensoren, so dass kein Eingreifen erforderlich ist. Die Beleuchtung am Arbeitsplatz wird optimal gestaltet, indem das System die Helligkeit automatisch anpasst, je nach Anwesenheit von Personen. So rundet HCL das moderne Lichtkonzept in Werder ab und schafft auch im Verwaltungsbereich eine zeitgemäße Lichtlösung am Arbeitsplatz, die den Menschen in den Mittelpunkt setzt.

Bei der durchdachten Lichtplanung für das neue Logistikzentrum profitierte Sonepar von seiner Erfahrung mit großen Kundenprojekten im Logistikbereich. Das Ergebnis ist ein ganzheitliches und zukunftsfähiges Lichtkonzept, das sowohl nachhaltig ist als auch für maximale Lichtqualität sorgt.

Die Planung des Lichtprojekts begann zu Beginn des Jahres 2023. Im Oktober hat das Team die erste Inbetriebnahme der Steuerung in der Halle durchgeführt. Die Parametrierung wird nach dem vollständigen Einbau der Regale und der Festlegung der Arbeitsbereiche im Lager erfolgen. Die Eröffnung des Logistikzentrums wird voraussichtlich im Spätsommer 2024 stattfinden.




 
 

Aktuelle JobAnzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

BASF Montevideo - Dem Sonnenlicht nachempfunden

Tridonic liefert intelligente Lichtsteuerung für...

VfL Wolfsburg und TRILUX - Postpandemisches Acrylglas-Recycling

Seit 2012 besteht die Partnerschaft zwischen dem...

Die Hamburgische Staatsoper saniert ihre Saalbeleuchtung mit ERCO

Nachhaltig in neuem Glanz - Bei der Sanierung der...

BOIS DE CRISTAL - Ein modulares Leuchtenkonzept von Lasvit

Der renommierte tschechische Glashersteller...

Lichtarchitekturen für Natur und Garten

Die Artemide-Outdoor-Kollektion 2024 - Wenn im...

QUADRATUBE von Sammode - Innovation trifft Tradition

Sammode präsentierte im Rahmen der Milan Design...

Jubiläumseditionen zum 150. Geburtstag von Louis Poulsen

Das 1874 gegründete Unternehmen zelebriert im...

Mean Well NFC LED-Treiber mit kompakten Abmessungen

Der Distributor Schukat nimmt die Mean Well...

Lichtumrüstung mit wenigen Handgriffen

Von einer energieintensiven, schummrigen...

ZEPHYR - Minimalismus & Flexibilität

Dynamisch, flexibel, nachhaltig - Zephyr von...

Raum für Erfolg

Neue Bürokonzepte für eine zeitgemäße...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
April 2024

WALL 28 – Ein Licht für die Wand



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
April 2024

FREE CITY FREISTADT - Zukunftsweisende Homebase



Im Portrait

Im Portrait

Klares Design mit Innovation vereint



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de