09. Mai 2019

kreon up 40 - Comeback einer Leuchte aus den 80ern

Das erste up-Modell von kreon kam in den Achtzigejahren auf den Markt. Inzwischen haben sich die Zeiten geändert, Architekten haben andere Bedürfnisse und Bauherren andere Wünsche als damals. Wie viele andere kreon-Produktreihen wurde die up-Reihe um eine 40-Millimeter Leuchte ergänzt. So ergaben sich für kreon up als bewährtes Produkt neue Anwendungsmöglichkeiten in veränderten Zeiten.

[Bild: Kreon N.V.]

[Bild: Kreon N.V.]

[Bild: Kreon N.V.]

Der Beginn von kreon up - kreon up wurde erstmals in den 80ern als Teil der up-side-down-Reihe präsentiert, mit der erstmals eine Beleuchtung von den Raumgrenzen aus erfolgte. 2011 kam eine neue 165mm-Variante auf den Markt, die auf der Euroluce in Mailand erstmalig gezeigt wurde. Eine kleinere Version, kreon up 80, folgte ein paar Jahre später. Wie die anderen kreon-Reihen auch wird die kreon-up-Reihe heute durch eine 40er-Variante ergänzt. Mit einer Breite von 40 Millimetern ist diese neue Einbauleuchte für Fußböden die kleinste Version der Reihe.



Eine Leuchte für alle Fälle
Das kleinste Produkt aus der kreon-up-Reihe zeichnet sich durch Minimalismus und optische Funktionalität aus. Dank der geringen Größe bietet kreon up 40 genauso viele Anwendungsmöglichkeiten für den Architekten wie seine größeren Vorgänger. Die Leuchte kann dank Schutzklasse IP67 im Innen- und Außenbereich eingesetzt werden. Dies bedeutet, dass sie staub- und wasserdicht ist und damit geeignet für Architekturbeleuchtung im Außenbereich. Das Gehäuse aus seetüchtigem Aluminium und Edelstahl sorgt dafür, dass die Leuchte selbst rauesten Bedingungen widersteht.

Senkrechte Beleuchtung ohne Blendwirkung
kreon up 40 gibt es in einer quadratischen und einer runden Version, aus schwarzem oder weißem gehärtetem Glas. Die Kante aus sandgestrahltem Edelstahl (Natur oder schwarze PVD-Beschichtung) verleiht der Leuchte eine raffinierte Note. Leuchten, die von unten nach oben strahlen, haben manchmal eine Blendwirkung. Bei kreon up 40 jedoch ist, wie auch bei anderen kreon-Leuchten, das LED-Modul tief im Gehäuse platziert. Optional kann sie auch mit Blendschutz ausgestattet werden. Mit diesem lässt sich das Licht millimetergenau ausrichten, um eine Beleuchtung von unten zu schaffen, die das Gebäude voll zur Geltung bringt. Neben der Version für Fußböden ist die kreon up 40 auch als Deckenstrahler erhältlich.




 
 

Aktuelle Jobanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com ...

Aktuelle Branchennews

Konsequente Umgesetzung klimaorientierter Technologie bei Leuchtmitteln

Deutschland kommt beim Klimaschutz nicht voran....

“Spot-on“ für High Fashion Sneakers

D.A.T.E.Flagshipstore: Ein White Cube in den...

Sicherheit für das unbewohnte Zuhause

Studie von Signify beleuchtet die größten...

Sommerliches Setting im Foscarini Showroom

Laue Sommerabende im Garten oder auf dem Balkon...

Erblühendes Licht in bewegten Raumskulpturen

Kontrastreiche Lichtinszenierung für die...

Biologisch wirksames Licht unterstützt konzentriertes Arbeiten

Studierende der Universität Amsterdam testen...

KIVO – Brillanz neu definiert

Mit Lichtlösungen zu inspirieren und Leuchten mit...

LUNA - Eine Leuchte im Zeichen des Bauhauses

Die klassische Pendelleuchte von LDM strahlt...

The Light Gate - Der neue iGuzzini Space in Mailand

The Light Gate, der neue Mailänder Sitz von...

Neue „Spotlight“ Broschüren von BÄRO

Wertvolle Tipps für die Lichtplanung im...

SLT80-IL-EU und SLT160-IL-EU – Kostengünstige lineare LED-Netzteile

Die neuen linearen LED-Netzteile der Serien...

Foren News

on-light Forum

Produkt des Monats

Produkt des Monats
Juli 2019

Lux great – Luxsystem SL 20.2 LED jetzt in Schwarz



Projekt des Monats

Projekt des Monats
Juli 2019

DOHA METRO - Traditionelles Design trifft auf moderne Lichttechnik



Im Portrait

Im Portrait

Keine Leuchten von der Stange



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de

SYLVANIA SYLSMART - Smartes Licht für smarte Unternehmen