19. September 2016

HELLO - Eine neue Generation des Seilsystems

Vor über 30 Jahren lancierte Belux eine Weltneuheit: Metro bestand aus flexibel positionierbaren Leuchtkörpern an einem Doppel-Seilsystem. Die in Zusammenarbeit mit dem Designer Hannes Wettstein entstandene Leuchte war äusserst anpassungsfähig und eine absolute Sensation. Heute, über 30 Jahre später, präsentiert Belux mit Hello eine neue Generation des Seilsystems. Dank technischer Neuerungen kommt Hello mit nur einem Trägerseil aus und verfügt über gleich zwei verschiedene LED-Lichtelemente.

[Bild: BELUX AG]

[Bild: BELUX AG]

[Bild: BELUX AG]

[Bild: BELUX AG]

[Bild: BELUX AG]

[Bild: BELUX AG]

Wohingegen bei Metro noch zwei waagrecht gespannte Drahtseile verwendet wurden, auf denen die Halogen-Leuchtkörper angebracht waren, wird bei Hello nur noch ein Trägerseil benötigt. „Ich kam zur Erkenntnis, dass eine Seilsystem-Leuchte nur dann strukturell sauber auf ein einziges Spannseil reduziert werden kann, wenn man die Statik von der Stromführung trennt. Als ich eines Tages telefonierte und das Spiralkabel meines Telefons betrachtete, hatte ich die formale Lösung dazu gefunden“, sagt Architekt und Designer Stephan Hürlemann.



Der ehemalige Weggefährte Hannes Wettsteins lieferte so die Idee und die Lösung: Der Strom bei Hello wird mittels Spiralkabel, das sich um das Trägerseil windet, von Leuchtkörper zu Leuchtkörper geführt – somit kann auf das zweite Trägerseil verzichtet werden. Mit diesem Prinzip lassen sich Leuchtkörper nachträglich ergänzen oder entfernen und das System bleibt auch nach der Montage äusserst flexibel.

Hello ist aber auch in anderen Bereichen der perfekte Lichtpartner für alle Fälle und ermöglicht raumübergreifende Beleuchtungskonzepte: Ob die Anschlüsse nicht am richtigen Ort sind, die Decke im Altbau für die Montage zu sensibel oder der Korridor mit Bildern unzulänglich ausleuchtbar – Hello bietet für alle Probleme die perfekte Lösung. Das flexible System kann an Decke, Wand oder gar Boden befestigt werden und das Trägerseil kann sowohl waagrecht als auch senkrecht gespannt werden.

Während bei Metro noch Halogen verwendet wurde, wird bei Hello LED eingesetzt – das überarbeitete System sorgt für Energieersparnis, extrem lange Lebensdauer und schwache Wärmeentwicklung. Für die individuelle Lichtgestaltung und -anordnung kommen zwei verschiedene Leuchtkörper-Typologien zum Einsatz: ein pillenförmiger Fluter und ein kugelförmiger Spot. Beim Spot wird das Licht gebündelt und beim Fluter gestreut - mit Hello lässt sich sowohl punktuelles Akzentlicht wie auch flächiges Allgemeinlicht erzeugen. Die nachvollziehbare Architektur und das schlichte Design lassen Hello formal selbstverständlich und zurückhaltend wirken, gleichzeitig strahlt sie eine eigene Identität aus.




 
 

Neue Stellenanzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

Atmosphärisches Licht für das Haus am See

Über drei Etagen plus Kellergeschoss erstreckt...

Licht von der Decke – Systematisch weitergedacht

Die neuen DAC100 Decken- und DAS100 Pendel- und...

Was die Verpackung verrät

Neues EU-Energielabel für Leuchtmittel - Zum 1....

RAIDEN - Schlankes Flutlicht für anspruchsvolle Umgebungen

Sylvania präsentiert ein neues Mitglied seiner...

Wandelbares Licht für die Expo Dubai

Lichterlebnisse der Zukunft von vanory im...

CoeLux - Neuheiten mit Smart Sky Technologie

Die Kollektionen CoeLux können in diesem Jahr mit...

LEDS C4 eröffnet Design- und Innovationszentrum in Madrid

LEDS C4 setzt seinen Wachstumskurs fort und...

Midgard MODULAR – Klassiker in der Herz&Blut Edition

Klassiker in neuem Kleid - In Kooperation mit dem...

ALTIS – Kontrolliertes Licht. Maximale Leistung

Lichtleistung von bis zu 217.000 lm - Thorn...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
Dezember 2021

NIME – Wahre Schönheit kommt von innen



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
Dezember 2021

"Shine on“ - Nahtlos integriertes Architekturlicht



Im Portrait

Im Portrait

Handgefertigte Premiumleuchten für den maritimen Bereich



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de