01. August 2013

Projekt des Monats
August 2013

Neues Gymnasium Bochum - Geschwungene Effizienz

Als sich die Stadt Bochum entschlossen hat, zwei Gymnasien zu schließen, um einen großen neuen Schulkomplex zu eröffnen, wurde großer Wert auf ein energieeffizientes Gebäude gelegt. Ein Ziel, das voll und ganz erreicht wurde und an dem unter anderem die Linea Light Group als Partner für die Beleuchtungsanlage beteiligt war.

[Bild: Andreas Molatta für Hascher-Jehle Architektur]

[Bild: Moshiri Industrie- und Architektur-Fotografie]

[Bild: Moshiri Industrie- und Architektur-Fotografie]

[Bild: Moshiri Industrie- und Architektur-Fotografie]

[Bild: Moshiri Industrie- und Architektur-Fotografie]

[Bild: Moshiri Industrie- und Architektur-Fotografie]

[Bild: Moshiri Industrie- und Architektur-Fotografie]

[Bild: Moshiri Industrie- und Architektur-Fotografie]

[Bild: Moshiri Industrie- und Architektur-Fotografie]

[Bild: Moshiri Industrie- und Architektur-Fotografie]

[Bild: Moshiri Industrie- und Architektur-Fotografie]

[Bild: Hascher-Jehle Architektur]

Auf die Beleuchtung entfällt ein entscheidender Anteil der Verwaltungskosten eines derart großen Gebäudekomplexes, in dem die Erwartungen und Anforderungen an Qualitätslicht sehr hoch sind.

Gefordert waren Energieersparnis und eine angemessene Beleuchtung in allen Bereichen der Schule. Bei der Leistung zugunsten eines intelligenten und gezielten Energieverbrauchs durften deshalb keine Abstriche gemacht werden.

Das gilt sowohl für den Außenbereich, in dem LED-Lichtleisten mit RGB vom Typ Rabal und Wegleuchten vom Typ Spoon auf dem Parkplatz installiert wurden, als auch für die Innenräume mit Strahlern mit Halogen-Metalldampflampen vom Typ Look und LED-Strahlern vom Typ Globo.


Das „Neue Gymnasium“ wird von zwei ineinander greifenden, dreigeschossigen, ringförmigen Baukörpern gebildet. Im Westen führt ein großzügig verglaster Eingang direkt in die mehrgeschossige Halle, die über ein transluzentes Folienkissendach belichtet wird. Hierbei wurde berücksichtigt, dass die Nutzung des Tageslichtes eine besonders hohe Priorität hat. Um diesen zentralen Raum gruppieren sich die Aula, die Mensa und das Schülercafé, die beide jederzeit mittels beweglicher Wände mit der Halle verknüpft werden können. Offene Galerien, sanft geschwungene Wände, durch Podeste modellierte Bodenflächen und eine großzügige Treppenskulptur bestimmen die Atmosphäre des Kommunikationsraums.

Von den Schülern als Pausenbereich genutzt können hier eine Vielzahl unterschiedlicher Veranstaltungen stattfinden. Im ruhigeren Ostring gruppieren sich die Räume um einen begrünten Innenhof, der ebenfalls durch eine individuelle Beleuchtungsplanung betont wird. Der Entwurf des „Neuen Gymnasiums“ nimmt direkten Bezug auf das besondere landschaftliche Umfeld des geologischen Gartens; die Gebirgsfaltungen und Böschungen des Naturdenkmals werden in den geschwungenen Linien des Gebäudes weitergeführt, so dass es mit der Landschaft zu einer spannungsvoll bewegten Einheit verschmilzt.

In guten Schulgebäuden lernt man besser. - Unter diesem Motto vergeben das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen und die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen in diesem Jahr zum zweiten Mal den „Schulbaupreis Nordrhein-Westfalen“. 128 neue, umgebaute und erweiterte Schulgebäude waren zu dem Auszeichnungsverfahren eingereicht worden. Unter ihnen wählte eine unabhängige Fachjury 23 Schulen als gleichrangige Preisträger aus. Darüber hinaus werden zwei Sonderpreise vergeben.

Der mit knapp 32 Mio. EUR Bauvolumen und einer Bruttogrundrissfläche von 13.435 m² erstellte Schulneubau wird mit dem Schulbaupreis Nordrhein-Westfalen 2013 ausgezeichnet.




 
 

Aktuelle JobAnzeigen

Seit 2002 vermittelt on-light JOBS - ON-LIGHT-jobs.com - Das Jobportal im Lighting Business!

Aktuelle Branchennews

BWF Profiles nutzt PLEXIGLAS proTerra M5 für hochwertige Leuchtenoptiken

BWF Profiles fertigt Optik für eine Konzeptstudie...

BASF Montevideo - Dem Sonnenlicht nachempfunden

Tridonic liefert intelligente Lichtsteuerung für...

VfL Wolfsburg und TRILUX - Postpandemisches Acrylglas-Recycling

Seit 2012 besteht die Partnerschaft zwischen dem...

Die Hamburgische Staatsoper saniert ihre Saalbeleuchtung mit ERCO

Nachhaltig in neuem Glanz - Bei der Sanierung der...

BOIS DE CRISTAL - Ein modulares Leuchtenkonzept von Lasvit

Der renommierte tschechische Glashersteller...

Lichtarchitekturen für Natur und Garten

Die Artemide-Outdoor-Kollektion 2024 - Wenn im...

QUADRATUBE von Sammode - Innovation trifft Tradition

Sammode präsentierte im Rahmen der Milan Design...

Jubiläumseditionen zum 150. Geburtstag von Louis Poulsen

Das 1874 gegründete Unternehmen zelebriert im...

Mean Well NFC LED-Treiber mit kompakten Abmessungen

Der Distributor Schukat nimmt die Mean Well...

Lichtumrüstung mit wenigen Handgriffen

Von einer energieintensiven, schummrigen...

ZEPHYR - Minimalismus & Flexibilität

Dynamisch, flexibel, nachhaltig - Zephyr von...

Produkt des Monats

Anzeige

Produkt des Monats
April 2024

WALL 28 – Ein Licht für die Wand



Projekt des Monats

Anzeige

Projekt des Monats
April 2024

FREE CITY FREISTADT - Zukunftsweisende Homebase



Im Portrait

Im Portrait

Klares Design mit Innovation vereint



Newsletter

 

 

ON-LIGHT | Licht im Netz®  —  Moritz-Walther-Weg 3  —  D-67365 Schwegenheim  —  info(at)on-light.de  —  www.on-light.de